Hauptinhalt

Umweltminister zeichnet Unternehmen in Burgstädt aus

26.10.2018, 15:10 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Staatsminister Schmidt übergibt die Urkunde der Umweltallianz

Umweltminister Thomas Schmidt hat heute (26. Oktober 2018) in Burgstädt dem Handwerksbetrieb FAL Anlasser- und Lichtmaschinenservice die Urkunde der Umweltallianz Sachsen übergeben. Das Unternehmen erbringt freiwillige Leistungen für die Umwelt, die über das gesetzliche Maß hinausgehen und als Vorbild gelten können.

„Der Betrieb ist ein Paradebeispiel alternativer Energieversorgung! Durch den Einsatz einer Photovoltaik-Anlage, von Batteriespeichern und von Wärmepumpen sowie einem fein abgestimmten Energiemanagement mit selbst entwickelter Software kann das Handwerksunternehmen seinen Bedarf an Strom selbst decken“, sagte Staatsminister Schmidt. „Dabei zeigt das Burgstädter Unternehmen eindrucksvoll, dass Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg sehr wohl im Einklang stehen können.“

Der FAL Anlasser- und Lichtmaschinenservice wurde im Jahr 1992 gegründet und ist inzwischen deutschlandweit tätig. Das Handwerksunternehmen beschäftigt 13 Mitarbeiter und ist auf die professionelle Regenerierung von Anlassern und Lichtmaschinen spezialisiert. Neben dem Engagement im Umweltbereich erfüllt das Unternehmen auch die hohen Qualitätsstandards zur Verbesserung der Unternehmensleistung (nach der Norm ISO 9001).

Hintergrundinformationen:

Derzeit tragen 167 Unternehmen das Siegel der Umweltallianz Sachsen. Die Umweltallianz Sachsen besteht als Kooperation des Sächsischen Umweltministeriums, des Sächsischen Wirtschaftsministeriums und den Kammern und Verbänden der Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft seit dem Jahr 1998. Die Vereinbarung zur Umweltallianz wurde von den Partnern im Dezember 2016 bereits zum vierten Mal fortgeschrieben und erneuert. Sie legt den Fokus auf Auszeichnung und Sichtbarmachung von vorbildlichen freiwilligen Umweltleistungen von Unternehmen, die zur Nachahmung anregen. Dies dient gleichzeitig als Anstoß zur Entwicklung neuer Technologien, Produkte und Produktionsabläufe im Bereich der „Grünen Wirtschaft“. Wer Ressourcen sinnvoll und effizient einsetzt, verringert außerdem Bezugs- und Entsorgungskosten und verbessert die eigene Wettbewerbsfähigkeit. Die Urkunde der Umweltallianz Sachsen wird an sächsische Unternehmen verliehen, die eine freiwillige Umweltleistung nach einem bestehenden Katalog erbringen und sich um die Auszeichnung bewerben. Am 5. Dezember 2018 findet die 11. Sächsische Umweltmanagementkonferenz und die Festveranstaltung „20 Jahre Umweltallianz Sachsen“ in der Gläsernen Manufaktur in Dresden statt.

Weiterführende Informationen und den Link zur Anmeldung gibt es unter: www.umweltallianz.sachsen.de.


Weiterführende Links

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Pressesprecher Frank Meyer

Telefon: +49 351 564 20060

Telefax: +49 351 564 20065

E-Mail: presse@smul.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang