Hauptinhalt

Geithain-Altdorf: Hochwasserschadensbeseitigung an der Eula

27.01.2020, 11:01 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Gewässerinstandsetzung und Entfernung von Abflusshindernissen

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen wird morgen (Dienstag, 28. Januar 2020) in Geithain-Altdorf (Lkr. Leipzig) mit der Beseitigung von Hochwasserschäden an der Eula beginnen. Die Arbeiten sollen Ende Mai 2020 abgeschlossen sein und kosten rund 300.000 Euro. Finanziert wird das Vorhaben aus Mitteln des Bundes und des Freistaates Sachsen.

Beim Hochwasser 2013 entstanden durch die hohen Fließgeschwindigkeiten Schäden an Böschungen und Gewässersohle. Diese werden nun auf einem Abschnitt von rund 230 Metern in Altdorf beseitigt. Dabei werden der Gewässerlauf instandgesetzt, Böschungen gesichert und abflussbehindernde Einbauten wie Stege über das Gewässer beseitigt.

Die Vorbereitung der Maßnahme erfolgte in enger Abstimmung mit den betroffenen Gewässeranliegern, der Gemeinde sowie den beteiligten Wasser-, Naturschutz- und Fischereibehörden. Mit Verkehrsbehinderungen ist nicht zu rechnen.


Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang