Hauptinhalt

Einladung zum Sonderprogramm im "Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge - MiBERZ" am 15.06.2019.

17.05.2019, 10:41 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich der Europäischen Archäologietage lädt das "Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge - MiBERZ" im Schloss Dippoldiswalde herzlich zu einem Sonderprogramm am 15.06.2019 ein.

Nach der Jahrhundertflut 2002, kam in Dippoldiswalde eine wahre Sensation zum Vorschein: unter der Stadt schlummerten im Dornröschenschlaf 800 Jahre alte Silberbergwerke. Das 2018 gegründete MiBERZ zeigt einzigartige Funde,
die Einblicke in das Leben und Arbeiten der mittelalterlichen Bergleute geben. Die 300qm große Ausstellung präsentiert frühe Technologien und Geräte, die bei der Förderung des Silbererzes Verwendung fanden und beschäftigt sich mit den historischen Hintergründen des Bergbaus sowie mit seinen Folgen und Auswirkungen im positiven und negativen Sinne. Zahlreiche Medienstationen, ein Bergwerksmodell sowie Audio- und Videostationen zeigen anschaulich, welche unterirdischen Welten sich direkt unter den Füßen des Besuchers verbergen.

Das Programm am 15.06.2019:

  • 10:00 - 18:00 Uhr

Basteln, Malen und weitere Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene
Kostenlos

  • 15:00 - 16:00 Uhr

Themenführung in der Dauerausstellung: Der Umgang mit organischen Funden.
Die Konservierung und Restaurierung der zumeist aus organischem Material (Holz, Leder etc.) bestehenden und daher besonders fragilen Funde sind höchst anspruchsvoll und aufwändig. Die Restauratorin Liane Albrecht-Kramer vom Landesamt für Archäologie Sachsen erklärt es direkt in der Ausstellung.
Eintritt 5 EUR, Kinder kostenlos

  • 16:00 - 17:00 Uhr

Führung durch die Dauerausstellung
Eintritt 5 EUR, Kinder kostenlos

Kontakt:

Museum für mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge - MiBERZ
(Schloss Dippoldiswalde)
Jitka Steßl M.A.
Kirchplatz 8
01744 Dippoldiswalde

Tel.: 03504 612 418
e-mail: leitung@miberz.de
https://www.miberz.de


Kontakt

Landesamt für Archäologie

Pressesprecher Dr. Christoph Heiermann

Telefon: +49 351 8926 603

Telefax: +49 351 8926 604

E-Mail: info@lfa.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang