Hauptinhalt

Gewässerunterhaltung in Sohl (Bad Elster) abgeschlossen

28.02.2019, 11:24 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Hochwasserschäden und Abflusshindernisse beseitigt

Die Gewässerunterhaltung am Rauner Bach in Sohl (Stadt Bad Elster, Vogtlandkreis) ist für diese Pflegesaison* abgeschlossen. Damit konnte der Hochwasserabfluss zwischen der Brücke der Bundesstraße B 92 und der Feuerwehr verbessert werden. Bereits im Sommer waren die Hochwasserschäden am Gewässer an sechs Stellen beseitigt worden. Insgesamt investierte der Freistaat Sachsen dafür rund 120.000 Euro.

Im Sommer 2019 sollen weitere Engstellen und Abflusshindernisse am Rauner Bach entfernt werden. Auch die Gehölzpflege wird im nächsten Winter fortgesetzt.

Bei einem lokalen Hochwasser am 24./25. Mai 2018 ergossen sich rund 150 Millimeter Niederschlag innerhalb von 24 Stunden über Sohl. Dabei entstanden auch Schäden am Rauner Bach. Bei zwei weiteren Überschwemmungen im Juni des vergangenen Jahres wurde festgestellt, dass die Pegelstände des Flusses nur sehr langsam sanken.

Noch im Juni 2018 nahm die Landestalsperrenverwaltung die Hochwasserschäden auf und führte Gespräche mit der Stadt Bad Elster und der Wasserbehörde des Vogtlandkreises. Als Gewässer I. Ordnung ist die Landestalsperrenverwaltung für die Unterhaltung des Rauner Baches verantwortlich. Die Unterhaltungsmaßnahmen sind mit allen zuständigen Behörden abgestimmt.

  • Bäume dürfen nur zwischen Oktober und Februar eines jeden Jahres gepflegt oder gefällt werden, um die Vögel bei der Brut nicht zu stören.

Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang