Hauptinhalt

Neudörfel bekommt seinen Fluss zurück!

10.09.2018, 10:57 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Umbau Teilungsbauwerk und Revitalisierung des Klosterwassers

Die Landestalsperrenverwaltung hat heute (Montag, 10. September 2018) mit der Revitalisierung des Klosterwassers bei Neudörfel (Lkr. Bautzen) begonnen. Außerdem wird das Teilungsbauwerk am Klosterwasser zur Flutmulde abgerissen und neu gebaut. Die Arbeiten werden etwa ein Jahr andauern und kosten rund 1,7 Millionen Euro. Die finanziellen Mittel werden vom Bund und Freistaat Sachsen bereitgestellt.

Der Bauabschnitt verläuft zwischen den Orten Gränze und Neudörfel bis zum Abzweig des Flutgrabens oberhalb von Neudörfel. An dieser Stelle befindet sich das alte Teilungsbauwerk mit Hochwasserverschluss. Das neue Bauwerk kann künftig größere Abflüsse automatisch in den Flutgraben ableiten. Dadurch kann das Klosterwasser bei Niedrig- und Mittelwasser dann wieder komplett durch Neudörfel fließen.

Bisher floss nur wenig Wasser im Hauptarm. Durch die geringe Fließgeschwindigkeit kam es zu Verkrautung und Verlandung. In den Sommermonaten führte das zu Geruchsbelästigungen. Nun wird der Gewässerabschnitt revitalisiert und Ufermauern zu Böschungen umgebaut.

An steilen Böschungen entstehen Trockenbiotope aus Wasserbausteinen. Flachere Ufer werden mit Nadelholzfaschinen (Rutenbündel), Röhrichtwalzen (gepresste Kokos- und Schilffasern) und Holzpfählen gesichert. Das Gewässer wird von Schlamm und Sedimenten befreit, so dass es an der Sohle wieder auf eine Breite von 1,50 Meter kommt.

An geeigneten Stellen werden im Fluss Strukturelemente wie Fischunterstände und Stammbuhnen eingebaut. Damit wird die Wiederansiedlung des Bachneunauges und anderer heimischer Fischarten und Wasserlebewesen unterstützt. Mit diesen Maßnahmen wertet die Landestalsperrenverwaltung einen weiteren Abschnitt des Klosterwassers im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie ökologisch auf.

Die nötigen Baumfällungen wurden bereits Anfang des Jahres durchgeführt. Ersatzpflanzungen erfolgen nach Abschluss der Baumaßnahme bis Ende 2019.

Während der Bauarbeiten kann es im Bereich der Horkaer Straße und Am Klosterwasser zu Verkehrsbehinderungen kommen. Wir bitten um Verständnis.


Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang