1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.05.2018, 15:30 Uhr

Freistaat Sachsen: Heimat für Familien

Gründung eines Landesbeirates für Familien

Die Sächsische Staatsregierung legt einen Schwerpunkt auf die Stärkung der Familien und auf die Schaffung von guten familienpolitischen Rahmenbedingungen. Heute hat sich – im Vorfeld des Tages der Familien (15. Mai) – der Landesbeirat für die Belange von Familien konstituiert, der die Staatsregierung in der Gestaltung der Familienpolitik beraten soll. Familienministerin Klepsch: »Familienleben ist sehr bunt und vielfältig und findet in ganz unterschiedlichen Konstellationen statt. Wenn wir die Rahmenbedingungen für unsere Familien verbessern und Elternrechte stärken wollen, sollten wir diese Unterschiede kennen und auch anerkennen. Familien sollen sich gut entwickeln können und sich stets darauf verlassen können, dass wir sie unterstützen.«

Staatsministerin Barbara Klepsch hat die konstituierende Sitzung des Landesbeirates für die Belange von Familien eröffnet und deren Mitglieder ernannt (Liste der Mitglieder in Anlage). Der Landesbeirat hat Susanne Köhler zu seiner Vorsitzenden gewählt.

Ziel des Landesbeirates ist es, das Familienministerium in Familienfragen zu beraten und darauf hinzuwirken, die wirtschaftliche Stabilität und soziale Teilhabe von Familien zu sichern, die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Berufstätigkeit zu fördern, das Wohlergehen und die Förderung der Kinder zu stärken sowie die Verwirklichung des Wunsches nach Kindern zu ermöglichen.

Die Sächsische Staatsregierung legt einen Schwerpunkt auf die Unterstützung der Familien und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien. Dazu gehören die Stärkung und der Ausbau einer familienbewussten Personalpolitik bei sächsischen Arbeitgebern sowie die Entwicklung von Angeboten für bestimmte Zielgruppen wie Alleinerziehende oder junge Mütter und Väter. Innovative Ansätze zur Stärkung und Unterstützung von Familien sollen entwickelt, bekannt gemacht und verbreitet werden.

Dazu passend hat Staatsministerin Barbara Klepsch am Nachmittag die Ausstellung »So leben wir. Familien in Sachsen im Portrait« eröffnet. Die vom Sächsischen Sozialministerium geförderte Roll-Up-Ausstellung stellt die Vielfalt der Familienformen in Sachsen in vielen Facetten des täglichen Lebens dar. Dazu führte die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Sachsen (eaf Sachsen) Gespräche mit 18 Familien, die in unterschiedlichen Konstellationen zusammenleben.

»So vielfältig Familie heute ist, so unterschiedlich ist auch der Alltag der Familien und das, was sie benötigen, um gut miteinander leben zu können. Die einzelnen Portraits zeigen uns sehr eindrucksvoll, wie sich das Familienleben in ganz unterschiedlichen Familienkonstellationen gestaltet. Daran müssen wir anknüpfen«, so Sozialministerin Klepsch. Familien benötigen Rahmenbedingungen, die es ihnen ermöglichen, Familienleben und familiäre Fürsorgearbeit mit den Erfordernissen des beruflichen Alltags in Einklang zu bringen.

Die Konzeption und Erarbeitung der Wanderausstellung wurde durch das SMS fachlich begleitet und im Rahmen der Richtlinie Soziale Arbeit gefördert. Die Ausstellung ist vom 15. Mai bis zum 6. Juni 2018 von 9 bis 18 Uhr (Montag bis Freitag) im Foyer des Sozialministeriums zu sehen.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
Themen
Arbeit, Beschäftigungspolitik, Bildung, Demografie, Digitalisierung, Familie, Frühkindliche Bildung, Landesentwicklung, Soziales, Wirtschaft
Kontakt
Pressesprecher Jörg Förster
Telefon +49 351 564 5595
Telefax +49 351 564 5614
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Medienobjekte

  • Ico dokument Audio, Video, Dokumente (1)

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei