Hauptinhalt

Vorbereitung für Hochwasserschutz Pockau beginnen

02.02.2018, 12:22 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Baumfällungen entlang der Schwarzen Pockau

In Pockau (Stadt Pockau-Lengefeld, Erzgebirgskreis) beginnen ab Montag (5. Februar 2018) entlang der Schwarzen Pockau Baumfällarbeiten. Damit wird die geplante Hochwasserschutzmaßnahme für Pockau vorbereitet, die noch in diesem Jahr beginnen soll. Die Arbeiten werden bis Ende Februar zum Großteil in Eigenleistung durchgeführt.

Gefällt werden Bäume zwischen der Mündung der Schwarzen Pockau in die Flöha und der Bahnbrücke auf beiden Seiten des Gewässers. Außerdem werden Bäume zwischen der Brücke zur Staatsstraße S 224 und der Waldbachmündung entfernt. Die Bäume an der Waldbachmündung müssen von einer Spezialfirma mit Hubbühnen und Seilklettertechnik Stück für Stück abgetragen werden. Die Kosten dafür liegen bei rund 10.000 Euro.

Fällungen sind nur in der vegetationsarmen Zeit von Anfang Oktober bis Ende Februar eines jeden Jahres möglich, um die Vögel während der Brutzeit nicht zu stören. Die notwendigen Ersatzpflanzungen für alle zu fällenden Bäume wurden bereits im Frühjahr 2017 auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes realisiert.


Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang