Hauptinhalt

Landkreis Bautzen: Baumpflegearbeiten an Gewässern

30.01.2018, 10:55 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Entfernung von wurfgefährdeten Bäumen und Abflusshindernissen

Im Landkreis Bautzen werden an verschiedenen Gewässern I. Ordnung bis Ende Februar 2018 Baumpflegemaßnahmen durchgeführt. Dabei werden Kronen eingekürzt, Totholz entfernt und wurfgefährdete Bäume gefällt. Die betroffenen Bäume wurden bei einer Baumschau im vergangenen Jahr identifiziert. Außerdem werden Abflusshindernisse wie umgefallene Bäume und größere abgebrochene Äste aus den Flüssen entfernt, die durch Stürme entstanden waren. Die Kosten liegen bei rund 80.000 Euro und werden aus Mitteln des Freistaates Sachsen bezahlt.

Betroffen sind Spree, Löbauer Wasser, Altes Fließ, Langes Wasser, Hoyerswerdaer Schwarzwasser und Kotitzer Wasser. Noch in diesem Jahr sollen umfangreiche Ersatzpflanzungen mit standortgerechten Gehölzen durchgeführt werden. Gepflanzt werden unter anderem Stieleichen, Ahorn, Ulmen sowie Schneeball- und Schlehdornsträucher.

Die Arbeiten sind mit den zuständigen Umweltbehörden abgestimmt. Während der Baumpflegearbeiten kann es zu kurzfristigen Einschränkungen an öffentlichen Straßen kommen. In Prischwitz muss die Straße in Richtung Prietzschwitz komplett gesperrt werden. Eine Umleitung wird rechtzeitig ausgeschildert.


Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang