Hauptinhalt

Schlossbrücke in Riesa-Gröba eröffnet

10.03.2017, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Elberadweg wieder befahrbar

Ab morgen (Samstag, 11. März 2017) ist die Schlossbrücke in Riesa-Gröba wieder geöffnet. Damit ist der Elberadweg aus der Riesaer Innenstadt in Richtung Strehla auf seiner ursprünglichen Route befahrbar. Für den Bau einer Hochwasserschutzanlage musste der Radweg für etwa 2,5 Jahre über die B182 umgeleitet werden.

Die neue rund zwei Kilometer lange Hochwasserschutzlinie in Riesa-Gröba wird seit 2014 gebaut. Bis zum Sommer 2017 sollen die gesamten Bauarbeiten abgeschlossen sein. Durch Spundwände und Deiche werden künftig die Wohngebiete Kirchstraße/Dammweg und Steinstraße, die Kläranlage Riesa sowie die Elblandphilharmonie, die Kirche und das Schloss Gröba vor Hochwasser geschützt sein, wie es statistisch alle 100 Jahre vorkommt (HQ100). Dafür investiert der Freistaat Sachsen mehr als 10 Millionen Euro.


Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang