Hauptinhalt

Neuer Radweg in der Bergbaufolgelandschaft

25.04.2016, 09:12 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Übergabe Gebietstafel an der Bergbaufolgelandschaft Zeißholz und Einbindung des Rundweges „Nach dem Bagger – Natur 2.0“ in das regionale Radwegenetz am 01.05.2016

Eingebunden in die Veranstaltungsreihe Frühlingsspaziergänge 2016, 11. Lausitzer Anradeln und 18. Kamenzer Blütenlauf am 01. Mai 2016, möchte die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) mit einer weiteren Gebietstafel auf die naturschutzfachlich bedeutsame Bergbaufolgelandschaft Zeißholz Grube Clara III
und dem Rundweg „Nach Bagger – Natur 2.0“ aufmerksam machen. Treffpunkt ist 10:30 Uhr auf dem Parkplatz des Dorfmuseums Zeißholz, Dorfstraße 1, 02994 Bernsdorf OT Zeißholz.

Sich der naturschutzfachlichen Potenziale des rund 130 Hektar umfassenden Areals der Zeißholzer Tagebaue bewusst, konnte 2003 der Naturschutzfonds der LaNU die Fläche dauerhaft durch dessen Erwerb sichern. Im Rahmen eines landschaftlichen Entwicklungskonzeptes flossen Bestandsaufnahme und naturschutzfachliche Bewertung, ebenso Aspekte der Landschaft und Erholungsnutzung in die Gestaltung ein. Mit der Anlage eines Rundweges sollte eine stille Form der Erholung ohne Konflikte mit Ansprüchen des Arten- und Biotopschutzes integriert werden, um auch Bedürfnisse der Menschen nach Ruhe, Entspannung und Naturerlebnis zu befriedigen.

2012 konnte das Projekt „Nach dem Bagger – Natur 2.0“ feierlich übergeben werden, welches dem Besucher die Bedeutung des Gebietes näher bringt. Neben individuellen Grauwacke-Eichen-Bänken an repräsentativen Stellen ermöglicht eine zentrale Plattform, eingebettet in ein massives Gesteinsbiotop, einen eindrucksvollen Blick über das gesamte Areal.

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen!

Andrea Gößl
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Öffentlichkeitsarbeit
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Tel.: +49 351 814 16 757
E-Mail: andrea.goessl@lanu.sachsen.de
www.lanu.de


Kontakt

Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt

Pressesprecherin Andrea Gößl

Telefon: +49 351 81416 757

Telefax: +49 351 81416 775

E-Mail: andrea.goessl@lanu.smul.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang