Hauptinhalt

Sachsen präsentiert breite Leichtbau-Expertise auf Fachmesse JEC

23.04.2023, 10:23 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Innovative Entwicklungen bei Verbundwerkstoffen und neuen Materialien präsentieren 16 Unternehmen und Institute gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) auf der JEC World Composites Show & Conference in Paris. Vom 25. bis 27. April 2023 werden auf der weltweit größten Fachmesse dieser Art wieder über 1.200 Aussteller und mehr als 33.000 Fachbesucher aus 112 Ländern und Regionen erwartet. Auf der Agenda stehen Themen wie das Flugzeug der Zukunft, neue Werkstoffe und Leichtbaukonstruktionen, Recycling und die Förderung der Kreislaufwirtschaft.

WFS-Geschäftsführer Thomas Horn dazu: »Eine optimale und nachhaltige Rohstoffnutzung sowie das Recycling von Materialien spielen branchenübergreifend eine immer größere Rolle. Dabei kommt dem Einsatz von Verbundwerkstoffen, wie Kunststoff, Textil, Metall, Holz und deren Kombination eine wachsende Bedeutung zu. Für das richtige Produkt das richtige Material zu finden, was im besten Fall mit weniger Materialeinsatz verbunden ist und sich dank Recycling wieder in den Wirtschaftskreislauf einbinden lässt, ist dabei eine der großen Herausforderungen. Sachsen hat hier eine breite und langjährige Expertise im Bereich Leichtbau und Materialverarbeitung und bildet mit über 200 Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette ab. Dieses Know-how wird durch die Exzellenz sächsischer Hochschulen und außeruniversitären Institute in dem Bereich unterstützt. Auf dieser Basis sind sächsische Unternehmen mit ihren innovativen Lösungen gefragte Geschäfts- und Kooperationspartner. Ebenso ist der Standort insgesamt ein wichtiger Akteur, wenn es darum geht, die Wirtschaft nachhaltiger zu machen und weitere Einsatzmöglichkeiten von Verbundwerkstoffen - ob in der Luft- und Raumfahrt, im Bau-, Gesundheits- und Transportwesen oder im Freizeitbereich - technisch umzusetzen.«

Folgende Unternehmen und Institute sind auf dem »Sachsen-live«-Gemeinschaftsstand vertreten:

  • Cetex Institut gGmbH, Chemnitz,
  • TU Chemnitz, Institut für Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung,
  • TU Chemnitz, Institut Textile Technologien,
  • TU Dresden, Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM),
  • Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW), Dresden,
  • Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS, Dresden,
  • Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Chemnitz,
  • herone GmbH, Dresden,
  • Hightex Verstärkungsstrukturen GmbH, Klipphausen,
  • Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden (IPF),
  • PAMA paper machinery GmbH, Freiberg und Mitaussteller WH Lipex GmbH, Puchheim,
  • RUCKS Maschinenbau GmbH, Glauchau,
  • Sächsisches Textilforschungsinstitut (STFI), Chemnitz,
  • Schmietex Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal,
  • thermoPre ENGINEERING GmbH, Chemnitz.

Der Messeauftritt wurde von der WFS im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) organisiert.


Kontakt

Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Ansprechpartnerin Sandra Lange
Telefon: +49 351 21 38 255
Telefax: +49 351 21 38 4 255
E-Mail: Sandra.Lange@wfs.saxony.de
zurück zum Seitenanfang