Hauptinhalt

Freistaat Sachsen unterstützt das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau mit rund 250.000 Euro

02.12.2022, 15:10 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat heute (2. Dezember 2022) gemeinsam mit Landrat Dr. Stephan Meyer einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 250.000 Euro an den Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu sowie den Theaterintendanten Dr. Daniel Morgenroth übergeben. Die Sächsische Staatsregierung unterstützt mit den Geldern das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau dabei, einen mobilen Ersatzspielbetrieb für die Besucher anbieten zu können. Die dafür erforderliche Technik kann auch künftig für den mobilen Spielbetrieb der Kultureinrichtung genutzt werden.

»Ich freue mich sehr, dass mein Haus und damit der Freistaat so kurzfristig helfen können und wir wünschen uns sehr, damit auch den Menschen vor Ort zu zeigen, wie wichtig uns lokale Kultur ist. Das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau ist ein wunderbar vielfältig aufgestelltes Haus und bietet neben Produktionen in den Bereichen Konzert, Musiktheater, Schauspiel und Tanz auch theaterpädagogische Angebote an und ermöglicht unterschiedlichste Gastspielformate. Die jüngsten Ereignisse sind daher ein wirklich schwerer Einschnitt für das kulturelle Leben in der Region und weit darüber hinaus. Es ist zwar nur ein kleiner Trost, aber es gibt weiterhin Vorstellungen in Zittau, im Görlitzer Apollo und in externen Spielstätten. Und durch die Unterstützung der Sächsischen Staatsregierung können diese Angebote hoffentlich kurzfristig erweitert werden, so dass auch während der Zeit, wo die große Bühne instand gesetzt werden muss, ein Spielbetrieb zumindest in Teilen und auf vielleicht eine andere Art ermöglicht werden kann. Die beherzten Solidaritätsbekundungen und Unterstützungsangebote haben mich sehr berührt und ich bin froh, dass für die so beliebten Weihnachtskonzerte mit dem Kaufhaus Görlitz eine alternative und atmosphärische Spielstätte gefunden werden konnte«, betont Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch.

Das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau ist im ländlichen Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien eine der wichtigsten, kulturellen Anlaufstellen und auch in den angrenzenden Gebieten in Polen und Tschechien sowie darüber hinaus bekannt und geschätzt. Im Görlitzer Theatergebäude kam es am 8. November 2022 zu einer technisch bedingten Auslösung der Sprühflutlöschanlage, wodurch ein erheblicher Wasserschaden im Bereich des Gebäudes und der technischen Anlagen eingetreten ist. Bis auf weiteres ist das Theatergebäude Görlitz nicht mehr bespielbar, so dass sich das Orchester zur Durchführung des Spielbetriebs sowie der Gewinnung von Einnahmen Ausweichspielstätten suchen musste. Zur Absicherung des Spielbetriebs wird die Einrichtung über viele Monate auf die Bespielung externer Ersatzspielstätten ohne theaterveranstaltungsgerechte technische Infrastruktur angewiesen sein.


Kontakt

Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Pressesprecher Jörg Förster
Telefon: +49 351 564 60620
E-Mail: presse.kt@smwk.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang