Hauptinhalt

Kulturministerin Barbara Klepsch eröffnet die 3. Internationale »Porzellanbiennale« in Meißen

15.07.2022, 13:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch eröffnet am kommenden Sonntag, 17. Juli 2022, die 3. Internationale »Porzellanbiennale« auf der Albrechtsburg Meißen. Insgesamt 25 Porzellankünstler und -künstlerinnen aus Deutschland, Rumänien, Italien, den USA, Großbritannien, Japan, Polen, Spanien, der Schweiz, Russland, Litauen, Serbien und der Ukraine präsentieren ihre Werke bis zum 25. September 2022 im Rahmen der 3. Internationalen »Porzellanbiennale zeitgenössischer Porzellankunst«. Ausgerichtet wird die Ausstellung gemeinsam vom Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e. V. und der Albrechtsburg Meißen. Die Schirmherrschaft hat Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch übernommen.

»Die Albrechtsburg Meißen ist wie geschaffen für die Biennale der Porzellankunst. Nach der Entdeckung dieses sensationellen Materials, verbreitete es sich über den ganzen Kontinent und rund um die Welt. Seither ist kein Ort Europas so sehr Synonym für Porzellan wie Meißen. In 300 Jahren hat sich hier eine künstlerische und handwerkliche Tradition herausgebildet, die über die Produkte noch heute weiterlebt und die Menschen fasziniert. Ich freue mich sehr auf die ‚Porzellanbiennale‘ und bin gespannt auf die vielfältigen Werke. Ich danke dem Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst und den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten für ihr Engagement, das diese Ausstellung ermöglicht. Die vergangenen beiden Jahre waren für uns alle kräftezehrend und nervenaufreibend. Umso wunderbarer ist es zu sehen, dass das kulturelle Leben in Sachsen wieder in vollem Gange ist«, betont Kulturministerin Barbara Klepsch.

Die Internationale Porzellanbiennale ist eine Ausstellung von zeitgenössischer Kunst mit dem Material des Porzellans von deutschen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Sie fand erstmals 2016 auf der Meißner Albrechtsburg statt und ein weiteres Mal 2018. 2020 musste sie wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Der Ort ist die erste Produktionsstätte des Meißener Porzellans.

Die 3. Internationale »Porzellanbiennale« wird veranstaltet von der Albrechtsburg Meißen, dem Verein zur Förderung zeitgenössischer Porzellankunst e.V. und der Künstlergruppe »Weißer Elefant«. Gefördert wird sie von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, der Stadt Meißen und dem Freundeskreis Albrechtsburg Meissen e.V.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.


Kontakt

Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Pressesprecher Jörg Förster
Telefon: +49 351 564 60620
E-Mail: presse.kt@smwk.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang