Herdenausbruch von 100 Tieren im Daubaner Wald

07.07.2022, 15:45 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Fachstelle Wolf untersucht den Vorfall

Bei der Fachstelle Wolf des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist heute Morgen (7. Juli 2022) die Meldung eines Tierhalters über den Ausbruch seiner hundertköpfigen Schaf- und Ziegenherde eingegangen. Zudem informierte er darüber, dass er mindestens ein totes und ein verletztes Tier vorgefunden hat. Die Weide, auf der die Tiere gestern eingekoppelt wurden, befindet sich nahe des Daubaner Waldes in der Oberlausitz.

Rissgutachter der Fachstelle Wolf sind vor Ort gewesen, um sich ein Bild zu machen und das Schadensereignis aufzunehmen. Eine abschließende Bewertung des Vorfalls ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Sobald nähere Erkenntnisse vorliegen, informieren wir mit einer weiteren Pressemitteilung.


Weiterführende Links

Kontakt

Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Pressesprecherin Karin Bernhardt
Telefon: +49 351 2612 9002
Telefax: +49 351 4511 9283 43
E-Mail: karin.bernhardt@smul.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang