Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz Nr. 452|2021

24.09.2021, 18:13 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Polizeieinsatz aufgrund Versammlungsgeschehen

Stand: 18:00 Uhr

Chemnitz

Polizeieinsatz aufgrund Versammlungsgeschehen

Zeit: 24.09.2021, ab 13:00 Uhr
Ort: Stadtgebiet Chemnitz

(3198) Die Polizeidirektion Chemnitz führte heute anlässlich mehrerer angezeigter Versammlungen einen Polizeieinsatz durch. Die Einsatzkräfte der Direktion wurden dabei von Kräften der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Am Mittag führten ab 13:00 Uhr drei Aufzüge von der Reichenhainer Straße, dem Bahnhofsvorplatz sowie dem Andréplatz ins Stadtzentrum. Die Teilnehmer dieser Aufzüge schlossen sich anschließend Am Roten Turm mit weiteren Personen zu einer Kundgebung zusammen. Diese begann gegen 14:00 Uhr. Ab etwa 15:00 Uhr schloss sich ein Aufzug der Teilnehmer über die Straße der Nationen, Brückenstraße, Bahnhofstraße, Theaterstraße auf die Brückenstraße zum Karl-Marx-Monument an. Dort traf der Demonstrationszug gegen 16:40 Uhr wieder ein. Vor dem Monument wird die Versammlung nun als Kundgebung fortgeführt und dauert derzeit noch an.

Nach Einschätzung der Versammlungsbehörde nahmen in der Summe rund 850 Menschen an der Versammlung teil. Störungen waren nicht zu verzeichnen. Im Zuge der Aufzüge kam es zu Verkehrsbehinderungen.

In die polizeilichen Maßnahmen waren 180 Einsatzkräfte involviert. (ju)


Kontakt

Polizeidirektion Chemnitz

Pressesprecherin Jana Ulbricht

Telefon: +49 371 387 2020

E-Mail: medien.pd-c@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang