Hauptinhalt

Gemeinsame Medieninformation der PD Görlitz und der Staatsanwaltschaft Görlitz

24.09.2021, 16:54 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Junge Frau stirbt nach Gewaltverbrechen – Richter ordnet Unterbringung des Tatverdächtigen an

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks)

Junge Frau stirbt nach Gewaltverbrechen – Richter ordnet Unterbringung des Tatverdächtigen an

Bezug: 3. Medieninformation vom 15. September 2021, 2. Medieninformation vom 16. September 2021, Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Polizeidirektion Görlitz vom 23. September 2021

Großröhrsdorf, Johann-Sebastian-Bach-Straße
15.09.2021, 15:45 Uhr

Großröhrsdorf
23.09.2021, 12:00 Uhr
24.09.2021, 08:00 - 18:00 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau am Mittwochnachmittag, den 15. September 2021, an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Großröhrsdorf, haben die Ermittler am Donnerstagvormittag einen 15-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Die Durchsuchung der Wohnung des Deutschen dauerte am Freitag an.

Im Einsatz befinden sich neben Beamten der Kriminalpolizei und des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz auch mehrere Kriminaltechniker des Landeskriminalamtes.

Am Freitagnachmittag erfolgte die Vorführung des Tatverdächtigen bei einem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Bautzen. Im Ergebnis ordnete dieser die Unterbringung des Tatverdächtigen in einer geschlossenen Abteilung eines psychiatrischen Krankenhauses an.

Die Ermittlungen zum Tatmotiv, zur Begehungsweise und den sonstigen Tatumständen dauern an.


Kontakt

Polizeidirektion Görlitz

Pressesprecher Kai Siebenäuger

Telefon: +49 3581 468 2030

E-Mail: medien.pd-gr@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang