Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig Nr. 476|21

24.09.2021, 14:05 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Videoüberwachung am Connewitzer Kreuz eingestellt | Motorraddiebstahl | Mehrere Graffiti gesprüht

Erstellerin: Sandra Freitag

Videoüberwachung am Connewitzer Kreuz eingestellt

Die Polizeidirektion Leipzig prüft jährlich die Entwicklung der Fallzahlen an aufkommenden Straftaten in den Bereichen, an denen Videoüberwachungen eingerichtet sind. Der Videoüberwachungsbereich »Connewitzer-Kreuz« wurde im April 2002 mit dem Ziel, ein deutlich erhöhtes Straftatenaufkommen zu reduzieren, eingerichtet. Nach Einrichtung des Videoüberwachungsbereiches sanken, in Verbindung mit weiteren Maßnahmen zur Reduzierung der Straßenkriminalität, die Bezugsstraftaten im Überwachungsbereich. Das Straftatenaufkommen in diesem Bereich ist zwischenzeitlich so weit gesunken, dass er innerhalb der Stadt Leipzig aktuell keinen herausragenden Kriminalitätsschwerpunkt mehr darstellt. Aus diesem Grund wurde die Videoüberwachung eingestellt und die Kamera in der vergangenen Nacht abgebaut. Nach aktuellem Stand existieren nunmehr in Leipzig noch zwei Videoüberwachungsbereiche, konkret am Vorplatz des Leipziger Hauptbahnhofes und im Kreuzungsbereich Eisenbahnstraße/Hermann-Liebmann-Straße.

Motorraddiebstahl

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Alfred-Kästner-Straße
Zeit: 23.09.2021, 23:00 Uhr bis 24.09.2021, 07:00 Uhr

In der vergangenen Nacht entwendeten Unbekannte ein gesichert abgestelltes Motorrad Honda CRF 1100 mit dem amtlichen Kennzeichen GHA-MH 21. Das Kraftrad in den Farben Weiß/Blau/Rot wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Es entstand Stehlschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

Mehrere Graffiti gesprüht

Ort: Leipzig (Zentrum), Burgstraße
Zeit: 24.09.2021, 02:55 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte sprühten im Leipziger Zentrum auf den Gehweg vor mehreren Gebäuden sowie auf Steine Schriftzüge in den Farben Rosa und Weiß. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen.


Kontakt

Polizeidirektion Leipzig

Pressesprecher Olaf Hoppe
Telefon: +49 341 966 44400
Telefax: +49 341 966 43185
E-Mail: medien.pd-l@polizei.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang