Hauptinhalt

Pressekonferenz anlässlich der 87. Konferenz der Europaministerinnen und Europaminister in Chemnitz

06.09.2021, 15:50 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Am 8. und 9. September kommen in Chemnitz die 16 Europaministerinnen und Europaminister der deutschen Länder zur 87. Konferenz der Europaministerinnen und Europaminister zusammen. Es ist die erste Sitzung unter sächsischem Vorsitz. Am 1. Juli hat der Freistaat Sachsen den Konferenzvorsitz übernommen, vertreten durch Europaministerin Katja Meier.

Die aktuelle Lage in Afghanistan ist ein Thema auf der Agenda der Konferenz. Außerdem soll ein Beschluss zum Europäischen Grünen Deal gefasst werden, der das Erreichen des 1,5-Grad-Ziels in den Mittelpunkt stellt. Darüber hinaus knüpft der sächsische Vorsitz an die saarländische Initiative an und rückt die Jugend in den Mittelpunkt. Parallel zur Konferenz findet ein deutsch-polnisches Jugendforum statt. Die Jugendlichen diskutieren eine Woche lang über ihre Ideen und Visionen für die Zukunft Europas und stellen anschließend ihre Ergebnisse den Ministerinnen und Ministern vor.

An der Pressekonferenz werden die sächsische Europaministerin Katja Meier, die hessische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Lucia Puttrich und die niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung Birgit Honé teilnehmen und über die Ergebnisse der 87. Konferenz der Europaministerinnen und Europaminister berichten.

Termin: Donnerstag, 9. September 2021, 13 Uhr
Ort: Carlowitz Congresscenter Chemnitz – C3, Raum Aqua, Theaterstraße 3, 09111 Chemnitz

Vor Ort gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen des Freistaates Sachsen.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Pressesprecherin Christina Wittich

Telefon: +49 351 564 15014

Telefax: +49 351 564 16189

E-Mail: presse@smj.justiz.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang