Hauptinhalt

Hohe Auszeichnung geht nach Görlitz

10.08.2021, 10:32 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Evangelische Kulturstiftung erhält Deutschen Preis für Denkmalschutz

Die Evangelische Kulturstiftung Görlitz erhält in diesem Jahr die Silberne Halbkugel des Deutschen Preises für Denkmalschutz. Das hat das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) heute (10. August 2021) mitgeteilt. Das Präsidium des DNK folgt damit dem Vorschlag einer hochkarätig besetzten Jury. Die Auszeichnung ist die höchste Ehrung, die es in Deutschland für ehrenamtliches Engagement beim Denkmalschutz gibt. Sie soll am 22. Oktober auf einer Festveranstaltung in Berlin verliehen werden.

»Dieser Preis ist die verdiente Würdigung der Leistungen der Stiftung für den Erhalt herausragender Kulturdenkmale in Görlitz«, freut sich Staatsminister Thomas Schmidt. »In den 25 Jahren seit ihrer Gründung hat sie sich große Verdienste beim Schutz und der Pflege so bedeutender Denkmale erworben wie dem Heiligen Grab, der Nikolaikirche und des Nikolaikirchhofes mit seinen Grufthäusern und mehr als 800 Grabmalen. Dieser Einsatz für den Erhalt kulturellen Erbes erhält zurecht diese hohe Wertschätzung.«

Der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz ist es gelungen, nicht mehr gottesdienstlich genutzte und gefährdete Sakralbauten, durch kluges Ehrenamt und Ergreifen von Fördermöglichkeiten zu erhalten und zu pflegen. Die Kulturdenkmale wurden durch qualifizierte Führungen und mit niveauvollen Veranstaltungen für die Bürger erlebbar und so in ihrer Bedeutung nähergebracht. Darüber hinaus veranlasste die Kulturstiftung aber auch neue Forschungen und wissenschaftliche Arbeiten zu den in ihrer Obhut befindlichen Denkmalen, um Anregungen für bessere zeitgemäße, nachhaltige Nutzungen erarbeiten zu können.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung

Pressesprecher Frank Meyer

Telefon: +49 351 564 50024

E-Mail: pressestelle@smr.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang