Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig Nr. 345|21

10.07.2021, 13:29 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Blockade am DHL-Hub am Flughafen Leipzig

Ersteller: Chris Graupner

Ort: Schkeuditz, Hermann-Köhl-Straße
Zeit: 09.07.2021, gegen 23:00 Uhr

Am späten gestrigen Abend versammelten sich circa 50 Personen an einer Zufahrt zum DHL-Hub am Leipziger Flughafen. Die Teilnehmer/-innen dieser unangezeigten Versammlung blockierten eine Straße, so dass es zum Rückstau der zufahrenden Fahrzeuge bis hin zum Schkeuditzer Bahnhof kam. Sie führten Transparente, Flyer und Plakate mit. Unter den so aufgehaltenen Fahrzeugen waren auch Lkw, die mit Impfstoffen beladen waren und Piloten, die mit Taxis zu ihren Frachtmaschinen wollten. Als Leiter der Versammlung unter dem Motto »Protest gegen ungezügelten Frachtflugverkehr mitten in der Nacht« benannte sich ein Mitglied des Sächsischen Landtages. Durch Umleitung der aufgestauten Fahrzeuge durch ein anderes Tor zum Flughafengelände konnte der Stau gegen 00:30 Uhr aufgelöst werden. Gegen 02:00 Uhr rollte der Verkehr wieder wie gewohnt. Trotzdem sei nach Angaben eines Verantwortlichen von DHL ein Schaden im Millionenbereich entstanden. Zur Wahrung zivilrechtlicher Ansprüche wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig die Identitätsfeststellung aller Versammlungsteilnehmer/-innen realisiert. Zu diesem Zweck wurde auch ein Linienbus eingesetzt, um die Verbringung mehrerer Versammlungsteilnehmer/-innen ins Zentrale Polizeigewahrsam zu unterstützen. Die Maßnahmen dazu dauern noch an. Ermittlungen wegen Nötigung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz wurden aufgenommen.


Kontakt

Polizeidirektion Leipzig

Pressesprecher Olaf Hoppe

Telefon: +49 341 966 44400

Telefax: +49 341 966 43185

E-Mail: medien.pd-l@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang