Hauptinhalt

Jetzt bewerben für »So geht Sächsisch. – Der virtuelle Konzertraum«

30.05.2021, 08:58 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Streaming-Format mit Konzerteinnahmen für Musikerinnen und Musiker

Gemeinsam mit »So geht Sächsisch.« bietet das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus freischaffenden Musikerinnen und Musikern aus Sachsen ein Streaming-Angebot von Konzerten an, womit sie Einnahmen erzielen können. Die Nutzung der Plattform ist für die Künstlerinnen und Künstler kostenfrei.

Kulturministerin Barbara Klepsch ruft dazu auf, sich für das Format »So geht Sächsisch. – Der virtuelle Konzertraum« bis zum 7. Juni 2021 zu bewerben:
»Mit dem virtuellen Konzertraum wollen wir die Zeit überbrücken, bis Konzerte auch in geschlossenen Räumen wieder vor Publikum möglich sind. Die Bewerbung für das Format eröffnet die Möglichkeit, auch mit digitalen Konzerten Geld zu verdienen. Ich wünsche mir, dass nach der Pandemie digitale Kulturformate erhalten bleiben – vor allem die, bei denen künstlerische Arbeit finanziell gewürdigt wird«.

Gestreamt werden die Konzerte zwischen dem 20. Juni und dem 6. August 2021 auf »Dreamstage«, einer Plattform für digitale Konzerte. Konzipiert sind die Streams wie ein Live-Erlebnis vor Ort: Die Konzerte können nur im festgelegten Zeitfenster und mit einem digitalen Ticket gesehen werden. Der Ticketpreis beträgt 15 Euro, wovon 12 Euro an die Künstlerinnen und Künstler geht. Zusätzlich ist eine freiwillige Spende möglich.

Das Sächsische Kulturministerium finanziert das Projekt über das Format #Kulturdigital der Kampagne »So geht Sächsisch.«. Das Projekt trägt die Kosten für die Produktion des Streams sowie für die Konzerträumlichkeiten. Organisiert wird die Umsetzung durch das Moritzburg Festival.

Die Konzerte können auf Wunsch der Künstlerinnen und Künstler entweder vorproduziert oder live gesendet werden. Die Drehs finden vom 19. Juni bis zum 31. Juli 2021 an Konzertorten in Dresden, Leipzig und Chemnitz statt.

Interessierte freischaffende Musikerinnen und Musiker können sich unter buero@moritzburgfestival.de bewerben, mit Angabe folgender Informationen:

1. Ansprechperson

Name, Vorname
Postanschrift
E-Mail
Mobiltelefon
ggf. Webseite o.ä.
Name des sächsischen Kulturraumes, in dem der/die Ansprechperson wohnhaft ist

2. Performance

Titel der Performance
Name(n) der beteiligten Künstlerinnen und Künstler
Genre der vorgesehenen Performance
Programmfolge bzw. kurze Beschreibung der vorgesehenen Performance
Spieldauer der vorgesehenen Performance
Lebenslauf bzw. Lebensläufe des/der beteiligten Künstlerinnen und Künstler
Erwähnung ausgewählter Vorstellungen aus Vor-Corona-Zeiten
Wenn vorhanden: Link zu Youtube-Videos o.ä.


Kontakt

Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Pressesprecher Jörg Förster

Telefon: +49 351 564 60620

E-Mail: presse.kt@smwk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang