Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig Nr. 199|21

19.04.2021, 11:59 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Diebstahl von Transporter – zwei Tatverdächtige gestellt | Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen | Gefährdung des Straßenverkehrs

Ersteller: Birgit Höhn (bh), Sandra Freitag (sf), Fabian Reinhardt (fr)

Diebstahl von Transporter – zwei Tatverdächtige gestellt

Ort: Leipzig (Kleinzschocher)
Zeit: 13.04.2021, gegen 18:30 Uhr bis 18.04.2021, gegen 21:30 Uhr

Im Zeitraum vom letzten Dienstag bis zum gestrigen Abend wurde im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher ein Pkw VW T4 entwendet. Dabei drangen Unbekannte in ein umzäuntes Firmengelände ein und entwendeten daraus den verschlossenen und abgemeldeten Pkw VW. An dem Fahrzeug waren keine Kennzeichen angebracht. Noch während der Anzeigenaufnahme auf dem Polizeirevier am gestrigen Abend konnte das Fahrzeug im Rahmen einer Verkehrskontrolle mit zwei Tatverdächtigen (m/16, m/32, beide deutsch) in Böhlitz-Ehrenberg durch die Polizei festgestellt werden. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gehörten an ein anderes Fahrzeug und waren gestohlen. Der 32-jährige Fahrer war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Diebstahls von Kennzeichentafeln und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Beide Männer stehen zudem im Verdacht des besonders schweren Falls des Diebstahls von Kraftfahrzeugen. Der 32-Jährige ist polizeibekannt und war im Verlauf des Wochenendes bereits mehrfach mit Straftaten unter anderem auch mit dem 16-Jährigen in Erscheinung getreten. Er wurde nun vorläufig festgenommen und wird voraussichtlich am heutigen Tage einem Haftrichter vorgeführt. (fr)

Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen

Ort: Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf), Merseburger Straße/Miltitzer Straße
Zeit: 18.04.2021, gegen 15:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag war die Fahrerin (31, deutsch) eines Seat Ibiza auf der Merseburger Straße stadtauswärts unterwegs. Im Kreuzungsbereich der Miltitzer Straße kam es zur Kollision mit einem VW Golf, deren Fahrerin (32) auf der Miltitzer Straße fuhr und die Merseburger Straße überquerte. Die Golf-Fahrerin geriet ins Schleudern, fuhr gegen zwei Fahnenmasten und blieb auf dem Ausstellungsgelände eines Autohauses an einem Lichtmast stehen. Der hinter dem Golf fahrende Fahrer (45) eines VW Passat stieß gegen den Seat und schob diesen gegen einen Ampelmasten auf dem Gehweg. Sowohl beide Fahrerinnen als auch der Fahrer mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden. Zeugen leisteten Erste Hilfe und riefen das Rettungswesen und die Polizei. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 35.500 Euro. Gegen die Seat-Fahrerin wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ort: Leipzig (Mölkau), Paunsdorfer Straße/Engelsdorfer Straße
Zeit: 18.04.2021, gegen 13:15 Uhr

Der Fahrer (58, deutsch) eines BMW fuhr auf der Paunsdorfer Straße und bog nach links auf die Engelsdorfer Straße ab. Vermutlich kam er aufgrund der den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Mast. Der 58-Jährige blieb unverletzt. Polizeibeamte nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr. Der Vortest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Die Blutentnahme wurde in einen Krankenhaus durchgeführt; sein Führerschein sichergestellt. An Pkw und Mast entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Gegen den BMW-Fahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (bh)

Vorfahrt missachtet

Ort: Leipzig (Gohlis), Lützowstraße/Georg-Schumann-Straße
Zeit: 19.04.2021, gegen 07:25 Uhr

Heute Morgen fuhr die Fahrerin (47, deutsch) eines VW Passat die Lützowstraße stadteinwärts. Beim Linksabbiegen auf die Georg-Schumann-Straße beachtete sie wahrscheinlich die Vorfahrt eines Suzuki nicht, deren Fahrerin (62) auf der Georg-Schumann-Straße stadteinwärts fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, die Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 10.000 Euro. Gegen die Passat-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)


Kontakt

Polizeidirektion Leipzig

Pressesprecher Olaf Hoppe

Telefon: +49 341 966 44400

Telefax: +49 341 966 43185

E-Mail: medien.pd-l@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang