Hauptinhalt

Selbsttests an Schulen: Geringe Infektionsrate bei Schulpersonal und Schülern

26.03.2021, 16:10 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Die Ergebnisse aus den Selbsttestungen an öffentlichen weiterführenden Schulen dieser Woche liegen vor. Danach gab es unter den 146.281 Selbsttest bei Schülerinnen und Schülern 191 positive Ergebnisse. Das entspricht einer Infektionsrate von 0,13 Prozent. In der Vorwoche betrug die Infektionsrate 0,12 Prozent. 2.533 Schüler verweigerten den Test. Bei dem Schulpersonal wurden bei insgesamt 62.622 Testungen 90 Infektionsfälle festgestellt, was einer Infektionsrate von 0,14 Prozent (Vorwoche: 0,13 Prozent) entspricht. Unter dem Schulpersonal, welches sich zwei Mal wöchentlich testen muss, wurden die Selbsttest 26 Mal verweigert.

Nach der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung darf man nur die Schule betreten, wer an der Testung teilnimmt oder anderweitig einen negativen Nachweis vorlegen kann. Bei der aktuellen Auswertung gab es 3.453 Schüler, die einen aktuellen negativen Test vorlegen konnten. Bei dem Schulpersonal war dies 1.967 Mal der Fall.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs

Telefon: +49 351 564 65100

Telefax: +49 351 564 65019

E-Mail: presse@smk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang