Hauptinhalt

Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg: Inbetriebnahme der Mensa

05.03.2021, 11:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

/
                     
Mensa Rothenburg - Innenansicht (© Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), Stabsstelle Kommunikation)

Mensa Rothenburg - Innenansicht

Mensa Rothenburg - Innenansicht
/
                     
Mensa Rothenburg - Innenansicht (© Hochschule der Sächsischen Polizei (FH), Stabsstelle Kommunikation)

Mensa Rothenburg - Innenansicht

Mensa Rothenburg - Innenansicht

Nach einer Bauzeit von rund 18 Monaten hat die Mensa der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg wie geplant ihren Betrieb aufgenommen. Unter Leitung der SIB-Niederlassung Bautzen wurde die bisherige Mensa um einen zweiten Speisesaal erweitert und mit einer modernen Vollküche ausgestattet. Die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten bieten nun mit 260 Sitzplätzen ausreichend Platz, um die wachsende Anzahl Studierender und die Mitarbeiter der Hochschule zu verköstigen. Zudem kann die Mensa auch von den Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrpersonal der Oberschule Rothenburg genutzt werden.

Die Baukosten für die Mensaerweiterung belaufen sich auf rund 6,85 Mio. Euro. Die Baumaßnahme wird finanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts. Rund Dreiviertel der am Bau beteiligten Firmen stammen aus Sachsen.

In bewährter Zusammenarbeit mit den Architekten und Ingenieuren des Vorgängerbaus der Mensa aus dem Jahr 2011 wurde nahtlos an die bestehende Gebäudestruktur angeknüpft. Mit dem Erweiterungsbau wurden die funktionalen und städtebaulichen Grundsätze der vorhandenen Mensa beibehalten. Das Motiv der bandartigen Glasfassade mit großzügigem Ausblick ins Freie wurde fortgesetzt und im neuen Speisesaal umgesetzt. Das Aufgreifen der vorhandenen Oberflächen und Materialien sowie die angenehme Farbgestaltung unterstreichen die gelungene Raumqualität. Beim Erweiterungsbau wird der Dachverlauf ebenfalls als flachgeneigtes Satteldach fortgeführt, welches schon charakteristisch für das Bestandsgebäude war. Der bestehende Zugang zur Mensa blieb erhalten und es erfolgte eine großzügige Aufweitung des Foyers.


Kontakt

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement

Pressesprecher Alwin-Rainer Zipfl

Telefon: +49 351 564 97200

Telefax: +49 351 4510991100

E-Mail: presse@sib.smf.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang