Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz Nr. 99/2021

03.03.2021, 13:04 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Anwohnerhinweis verhalf zum Auffinden einer Vermissten | Mit Mauer kollidiert und überschlagen | Missverständnis zog Unfall nach sich

Chemnitz

Stahlblechfigur vom Rabenstein-Center beschädigt/Zeugengesuch

Zeit: 26.02.2021 bis 27.02.2021
Ort: OT Rabenstein

(692) Unbekannte Täter haben in der Oberfrohnaer Straße die Stahlblechfigur »Schwarzer Rabe« im Eingangsbereich des Rabenstein-Centers beschädigt. Durch das gewaltsame Verbiegen der Blechfigur entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Es werden Zeugen gesucht, welche die Sachbeschädigung nahe der Bushaltestelle »RabensteinCenter« beobachtet haben. Wer hat Personen am besagten Objekt gesehen und kann diese beschreiben? Wer kann sonst Hinweise geben, welche zur Ergreifung der Täter führen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen. (Re)

Treffen an Tankstelle aufgelöst

Zeit: 02.03.2021, 12.30 Uhr
Ort: OT Bernsdorf

(693) Polizeibeamte haben im Rahmen der Streifentätigkeit ein Treffen von 15 jungen Leuten auf einem Tankstellengelände in der Zschopauer Straße festgestellt. Nach eigenen Angaben trafen sich die verschiedenen Hausstände zum Plaudern. Es wurden weder Mindestabstände eingehalten, noch Mund-Nasen-Bedeckungen getragen. Die Personen im Alter zwischen 17 bis 26 Jahren wurden des Platzes verwiesen. Zudem hat die Polizei insgesamt 15 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung aufgenommen. (Re)

Anwohnerhinweis verhalf zum Auffinden einer Vermissten

Zeit: 02.03.2021, 07.00 Uhr, polizeibekannt: 17.15 Uhr
Ort: OT Helbersdorf und OT Markersdorf

(694) Die Polizei suchte gestern Abend nach einer Seniorin, die am frühen Morgen aus ihrer Wohnung im Ortsteil Helbersdorf verschwunden und nicht zurückgekehrt war. Angehörige hatten abends die Polizei verständigt. Mehrere Funkstreifenwagen und ein Fährtensuchhund kamen daraufhin zum Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera unterstützte die Suche nach der mutmaßlich orientierungslosen Seniorin. Gegen 22.30 Uhr bemerkte ein Anwohner der Otto-Hofmann-Straße den kreisenden Hubschrauber und schaute aus dem Fenster. Gleichzeitig sah er eine anscheinend ziellos umherlaufende ältere Dame. Richtigerweise nahm er aufgrund des Hubschraubereinsatzes an, dass jemand gesucht wird und verständigte die Polizei. Die Überprüfung ergab, dass es sich tatsächlich um die Vermisste handelte. Beamte brachten die Seniorin letztlich heim. (gö)

Fußgängerin von Auto erfasst

Zeit: 02.03.2021, 13.10 Uhr
Ort: OT Kaßberg

(695) Zwischen zwei parkenden Autos hindurch betrat am Dienstag eine 72-jährige Frau die Fahrbahn der Barbarossastraße, um diese zu überqueren. Dabei wurde die Frau von einem aus Richtung Limbacher Straße kommenden Pkw VW (Fahrerin: 55) erfasst. Durch den Anstoß stürzte die 72-Jährige und erlitt schwere Verletzungen.
Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. (Kg)

Fahrradfahrerin nicht beachtet?

Zeit: 02.03.2021, 17.15 Uhr
Ort: OT Rabenstein

(696) Vom Harthweg nach rechts auf die bevorrechtigte Oberfrohnaer Straße fuhr am Dienstag die 65-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Fahrradfahrerin (53), die die Oberfrohnaer Straße landwärts befuhr. Durch den Anstoß stürzte die 53-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 600 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Elektrowerkzeuge entwendet

Zeit: 26.02.2021, 21.30 Uhr bis 02.03.2021, 08.00 Uhr
Ort: Roßwein

(697) In der Straße Wetterwitz entfernten Unbekannte Teile eines Holzzaunes und verschafften sich somit Zutritt in ein Grundstück. Dort betraten sie anschließend eine Garage und entwendeten aus dieser zwei Kettensägen sowie einen Rasentrimmer. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf rund 1 200 Euro beziffert. (Js)

Erst angesprochen, dann getreten/Zeugengesuch

Zeit: 02.03.2021, 18.45 Uhr
Ort: Freiberg

(698) Ein Mann (32) war gestern in einem Supermarkt an der Kreuzung Eherne Schlange/Schönlebestraße einkaufen gewesen. Nachdem er aus dem Geschäft gekommen war, sprachen ihn auf dem dortigen Parkplatz zunächst zwei Unbekannte an. Dann packte einer der Männer den 32-Jährigen und brachte ihn zu Fall. Der Zweite trat den Geschädigten anschließend gegen die Beine. Er erlitt leichte Verletzungen. Das Duo verschwand im Anschluss unerkannt.
Die beiden Männer konnten wie folgt beschrieben werden: Der eine war etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hatte eine kräftige Statur, auffällige Piercings an den Augenbrauen und sprach Deutsch. Der andere war ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt und etwas größer als sein Komplize. Auch er hatte auffällige Piercings an den Augenbrauen sowie im Bereich der Lippen.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen, wobei auch die Hintergründe der Tat erhellt werden müssen. Es werden Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum Geschehen oder den beschriebenen Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen. (Js)

Gegen Anhänger geprallt

Zeit: 03.03.2021, 07.30 Uhr
Ort: Weißenborn

(699) Am Mittwochmorgen war der 30-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf der Dorfstraße in Richtung Süßenbach unterwegs. Dabei prallte der BMW gegen einen auf der Fahrbahn parkenden Anhänger. Der 30-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. (Kg)

Fußgängerin beim Vorbeifahren touchiert

Zeit: 02.03.2021, 12.00 Uhr
Ort: Oederan

(700) Am Dienstagmittag befuhr der 81-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Hainichener Straße (S 201) aus Richtung Oederan in Richtung Räuberschänke. Ungefähr
300 Meter nach dem Ortsausgang Oederan touchierte der Ford eine am rechten Fahrbahnrand in die gleiche Richtung laufende Fußgängerin (80). Die 80-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

Mit Mauer kollidiert und überschlagen

Zeit: 03.03.2021, 02.15 Uhr
Ort: Rochlitz

(701) In der Nacht zum Mittwoch war der 19-jährige Fahrer eines Pkw Mazda auf der Geithainer Straße (B 7) in Richtung Königsfeld unterwegs. In einer Linkskurve kam der Mazda von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Grundstücksmauer, überschlug sich und blieb auf dem angrenzenden Grundstück auf dem Fahrzeugdach liegen. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. Der 19-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Zudem stand der Mann zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Erzgebirgskreis

Einbrecher erbeuteten Geld

Zeit: 02.03.2021, 17.00 Uhr bis 03.03.2021, 06.40 Uhr
Ort: Lößnitz

(702) Im Bereich der Ringstraße waren Einbrecher unterwegs. Über ein gewaltsam geöffnetes Fenster drangen unbekannte Täter dort in einen Baustellencontainer ein. Gestohlen wurde daraus offenbar nichts. Auch in zwei nahegelegene Praxen verschafften sich Unbekannte über aufgebrochene Fenster Zutritt, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten eine Geldkassette sowie Bargeld.
Der Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere hundert Euro, der Gesamtsachschaden auf mindestens 2 000 Euro. (gö)

Zeugen zu Sachbeschädigung gesucht

Zeit: 23.02.2021 festgestellt, polizeibekannt: 02.03.2021
Ort: Marienberg, OT Lauta

(703) Über die Stadtverwaltung wurde eine Sachbeschädigung nahe der Lautaer Gartenstraße am Wirtschaftsweg zum Stülpner-Gedenkstein angezeigt. Unbekannte haben dort ein Verkehrsschild (Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge) mutmaßlich umgestoßen und beschädigt. Der Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert.
Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 zu melden. (gö)

Offenbar Asbestschiefer entsorgt – mutmaßlicher Verursacher meldete sich

Zeit: 26.02.2021, 18.00 Uhr festgestellt
Ort: Olbernhau

(704) Nachdem die Polizei gestern ein Foto von illegal abgelagerten Schieferplatten in der Ladestraße nahe des Bahnhofs Olbernhau-Grünthal veröffentlichte (siehe Medieninformation Nr. 97 vom 2. März 2021, Meldung 685), meldete sich der mutmaßliche Verursacher im Polizeirevier Marienberg. Gegen den 39-jährigen Mann (deutscher Staatsangehöriger) wird nun weiter wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen ermittelt. (gö)

Krad-Fahrer in Kurve abgedrängt?/Zeugen gesucht

Zeit: 02.03.2021, 13.15 Uhr
Ort: Olbernhau

(705) Die rechte Fahrspur der Gerbergasse (B 171) in Richtung Pfaffroda befuhr am Dienstag der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades »FB Mondial«. In der linken Fahrspur in Richtung Markt unterwegs war zur selben Zeit ein bisher unbekannter, weißer Pkw Audi. In der Linkskurve unmittelbar vor der Einmündung Freiberger Straße soll der Audi in die Fahrspur des Bikers geraten sein und diesen abgedrängt haben. Im weiteren Verlauf geriet das Leichtkraftrad an den Bordstein und der 17-Jährige stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. An dem Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.
Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/in machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen. (Kg)

Missverständnis zog Unfall nach sich

Zeit: 02.03.2021, 20.00 Uhr
Ort: Stollberg

(706) Am Dienstagabend befuhr der 53-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Zwickauer Straße in Richtung Marienstraße. Als er sich der Kreuzung Bahnhofstraße/Zwickauer Straße näherte, schaltete die Ampel von »Rot« auf gelbes Blinklicht. Offenbar nahm der 53-Jährige an, dass die Ampel für seine Fahrtrichtung auf »Grün« umschaltet und fuhr in die Kreuzung ein. Dort kam es zur Kollision mit einem Pkw Peugeot, dessen Fahrerin (60) die Bahnhofstraße in Richtung B 180 befuhr. Die Peugeot-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 27.000 Euro. (Kg)


Kontakt

Polizeidirektion Chemnitz

Pressesprecherin Jana Ulbricht

Telefon: +49 371 387 2020

E-Mail: medien.pd-c@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang