Hauptinhalt

2 Jahre ASSKomm! - Eine Bilanz.

06.02.2021, 07:30 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Heute vor zwei Jahren rief Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller gemeinsam mit den acht Bürgermeistern der Modellkommunen die Landesstrategie Allianz Sichere Sächsische Kommunen (ASSKomm) ins Leben.

Zwei Jahre später lässt sich festhalten, ASSKomm ist ein Erfolgsmodell!

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller: »Obwohl Sachsen eines der sichersten Bundesländer ist, spiegelt sich dies weniger in der Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger wider. Doch gerade das Sicherheitsgefühl der Menschen liegt mir besonders am Herzen, genau da setzt die Allianz sicherer sächsischer Kommunen an. Mit ihr ist es gelungen, den Fokus auf die Stärkung der Präventionsarbeit vor Ort zu richten. Mich beeindruckt, mit welcher Kreativität und Vielfalt alle Partner gemeinsam Lösungen und Projekte für ihre Kommunen entwickeln und dabei immense Bereitschaft zeigen, dafür auch Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Die beteiligten Kommunen, die sich mit ASSKomm auf den Weg gemacht haben, leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Kriminalität in ihrer Gemeinde und zur Stärkung des Sicherheitsgefühls ihrer Bürger. Diesen erfolgreichen Weg werden wir auch in den nächsten beiden Jahren fortsetzen.«

ASSKomm in Zahlen und Fakten:
– 102 Kommunen ließen sich bislang durch den Landespräventionsrat (LPR) beraten.
– In 19 Kommunen haben sich Kommunale Präventionsräte (KPR) konstituiert oder wurden reaktiviert.
– Über 420.000 € Fördermittel für Präventionsarbeit wurden den Kommunen bislang bereits bewilligt.
– In 2020 wurden bereits 24 Kommunen im Rahmen des ASSKomm-Coachings begleitet, welches eine intensive Beratung und fachliche Begleitung der Kommunen ermöglicht.
– Die vom LPR angebotene Fortbildung zur »Fachkraft für Kriminalprävention«, die sog. Beccaria-Qualifikation, erfreut sich weiter steigender Nachfrage. 102 »Beccarianerinnen und Beccarianer« wurden bisher »ausgebildet« – und 18 Neue haben in diesem Jahr begonnen.
– Das bundesweit einmalige, neue Studium Präventionsmanagement lief im Jahr 2019 erfolgreich an.

An ASSKomm beteiligen sich von kleinsten Gemeinden und Städten mit einigen hundert bis wenigen tausend Einwohnern (wie bspw. Belgershain, Parthenstein, Schirgiswalde-Kirschau etc.) bis hin zu Großstädten wie Zwickau, Chemnitz und Leipzig.

Weitere Informationen: www.asskomm.sachsen.de


Weiterführende Links

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Ansprechpartnerin Silvaine Reiche

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang