Hauptinhalt

Schüler entdecken Denkmale

27.09.2020, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Bildungstag des Programms »PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale« in Dresden

Rund 100 Schüler und ihre Lehrer aus neun sächsischen Schulen gehen am Dienstag (29. September) auf Entdeckungstour in der Landeshauptstadt. Unter dem Motto »Alles fließt … Wasser und Denkmale in Dresden« werden verschiedene Kulturdenkmale besichtigt. Experten lassen die Kinder und Jugendlichen auch hinter die Kulissen schauen, öffnen manch verschlossene Tür und lüften kleine Geheimnisse. Zum Programm gehören unter anderem Touren zu den Neu- und Altstädter Brunnen, ins Verkehrsmuseum (Schiff ahoi) und ins Kraftwerk Mitte. Die Schwimmhalle auf der Freiberger Straße als Repräsentant der Neuen Moderne öffnet ihre Tür und im Zschoner Grund gibt es eine Erlebnisführung zur historischen Mühle. Für jede teilnehmende Schule gibt es zwei altersgerechte Angebote.

Corona hat auch den diesjährigen Bildungstag etwas verändert. So wurde die Gesamtzahl der Teilnehmer deutlich reduziert, pro Angebot nehmen jeweils maximal 12 Schüler teil, der Gruppenverbund wird nicht aufgelöst und bei den zu besichtigenden Denkmalen musste aus Hygieneschutzgründen teilweise umgeplant werden. Dennoch, so sind sich die Veranstalter sicher, »wird es für alle ein erlebnisreicher Tag mit einem großen Wissenszuwachs werden«. Kultusminister Christian Piwarz verwies darauf, dass die Beschäftigung mit Denkmälern Geschichte für die Schüler lebendig macht. »Wir wollen, dass junge Menschen sich für das kulturelle Erbe interessieren und begeistern. Nur wer sich damit beschäftigt, erfasst den Wert von Denkmalen und engagiert sich für deren Schutz«.

Die teilnehmenden Gruppen sind allesamt Preisträger des sächsischen Landesprogramms »PEGASUS – Schulen adoptieren Denkmale«. Neben einer Prämie von 500 Euro bzw. 250 Euro gibt es für die Schülergruppen immer auch die Möglichkeit, am Bildungstag teilzunehmen. »PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale« gibt es seit 1995, es ist ein Programm des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung, dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, dem Landesamt für Archäologie Sachsen, dem Dresdner Amt für Kultur und Denkmalschutz sowie mit dem Forum für Baukultur e. V., Dresden.

Beteiligte Schulen 2020:
Förderschulzentrum »An der Promenade« Torgau, Förderzentrum »A. S. Makarenko« Dresden, Oberschule Königstein, 32. Oberschule Dresden, Evangelische Grundschule Delitzsch, Abendoberschule Görlitz, BSZ »Prof. Zeigner« Dresden, Erlwein-Gymnasium Dresden.

Hinweis:
Die Eröffnung des Bildungstages erfolgt um 9:45 Uhr am Ständehaus Dresden (Schloßplatz 1), alternativ bei Regenwetter an der Pferdeschwämme im Stallhof.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs

Telefon: +49 351 564 65100

Telefax: +49 351 564 65019

E-Mail: presse@smk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang