Hauptinhalt

Medieninformation Polizeidirektion Dresden Nr. 551|20

20.09.2020, 08:43 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Wohnungsbrand mit einer schwer verletzten Person | Verkehrsunfall mit vier Verletzten | Mobiltelefon aus Taxi gestohlen

Verantwortlich: Stefan Grohme

Landeshauptstadt Dresden

Bargeld aus Rucksack geraubt

Zeit: 19.09.2020 gegen 01.20 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Die beiden 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen wurden auf der Königstraße aus einer Gruppe von etwa 15 Personen heraus angegriffen. Zwei der Täter bedrohten die jungen Männer mit Messern und ein Dritter versetzte dem 16-Jährigen einen Faustschlag. Anschließend raubten ihm die Unbekannten 50 Euro aus seinem Rucksack.

Wohnungsbrand mit einer schwer verletzten Person

Zeit: 19.09.2020 gegen 05.30 Uhr
Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Aus bislang nicht bekannter Ursache kam es in der Wohnung im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses an der Buchenstraße zum Ausbruch eines Brandes, welcher in der Folge noch das Dachgeschoss des Gebäudes erfasste. Der 33-jährige Mieter der betroffenen Wohnung sprang aus dem Fenster, um sich zu retten retten. Er wurde schwer verletzt. Die restlichen 16 Hausbewohner wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuiert und blieben unverletzt. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch nicht vor, das Gebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Einbruch in Kiosk – Tatverdächtiger ermittelt

Zeit: 18.09.2020 zum 19.09.2020
Ort: Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Sonnabend brach ein zunächst Unbekannter in einen Kiosk an der Magdeburger Straße ein und stahl Lebensmittel. Die Polizeibeamten ermittelten einen 30-jährigen Deutschen als Tatverdächtigen und fanden bei ihm einen Teil des Diebesgutes. Gegen diesen wird nun wegen Besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt.

Sachbeschädigung durch Graffiti – drei Tatverdächtige gestellt

Zeit: 20.09.2020 gegen 01.30 Uhr
Ort: Dresden-Albertstadt

Polizeibeamte stellten drei Deutsche im Alter von 17, 20 und 23 Jahren auf frischer Tat. Die jungen Männer hatten zuvor die Fassaden von Gebäuden an der Hans-Oster-Straße mit verschiedenen Schriftzügen besprüht. Gegen sie wird nun wegen der begangenen Sachbeschädigungen ermittelt.

Einbruch in Buchladen

Zeit: 18.09.2020, 18.15 Uhr bis 19.09.2020, 09.00 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Unbekannte gelangten nach Aufhebeln der Hintertür in ein Geschäft an der Pfotenhauerstraße, durchsuchten dieses und stahlen etwa 200 Euro aus der Kasse.

Einbruch in Backshop

Zeit: 18.09.2020, 22.00 bis 19.09.2020, 03.10 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

Unbekannte stiegen nach gewaltsamen Öffnen eines Fensters in einen Backshop am Leutewitzer Ring ein, durchsuchten die Geschäfts- sowie Personalräume und stahlen die Registrierkasse mit den Tageseinnahmen in bislang nicht bekannter Höhe.

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Zeit: 19.09.2020 gegen 10.58 Uhr
Ort: Großenhain, OT Folbern, B 98

Die 21-Jährige befuhr mit einem Mercedes Vito die B 98 von Großenhain kommend in Richtung Quersa und überholte einen vorausfahrenden Ford Transit. Dabei kollidierte sie mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw Kia frontal und der Ford stieß gegen die rechte Leitplanke. Bei dem Unfall wurde die Mercedes Vito Fahrerin und ihr 20-jähriger Insasse, der 31 Jahre alte Fahrer des Ford Transit und der 64-jährige Kia Fahrer verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro. Die Bundesstraße musste in Folge des Unfalles für drei Stunden voll gesperrt werden.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mobiltelefon aus Taxi gestohlen

Zeit: 18.09.2020, 16.30 Uhr bis 19.09.2020, 07.00 Uhr
Ort: Pirna

Ein Unbekannter schlug auf der Dippoldiswalder Straße am gesichert abgestellten Taxi vom Typ Ford Transit die Scheibe der Fahrertür ein und stahl aus dem Fahrzeug ein Mobiltelefon im Wert von ca. 100 Euro.


Kontakt

Polizeidirektion Dresden

Pressesprecher Thomas Geithner

Telefon: +49 351 483 2400

E-Mail: medien.pd-dd@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang