Hauptinhalt

Medieninformation Polizeidirektion Dresden Nr. 547|20

18.09.2020, 14:39 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Vor Frau entblößt | Mauer beschmiert | Fahrradfahrerin schwer verletzt

Verantwortlich. Stefan Grohme (sg), Lukas Reumund (lr)

Landeshauptstadt Dresden

Mann nach antisemitischen Äußerungen und räuberischem Diebstahl festgenommen

Zeit: 17.09.2020, 17.15 Uhr und 19.20 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt, -Pieschen

Die Dresdner Polizei hat gestern einen Mann (43) festgenommen, der in Verdacht steht in einer Straßenbahn einen Hitlergruß gezeigt und antisemitische sowie volksverhetzende Parolen gerufen zu haben. Außerdem hatte er offenbar in einem Lebensmittelmarkt Waren gestohlen und sich gegen die Festnahme gewehrt.

In einer Straßenbahn der Linie 4 Fahrtrichtung Weinböhla zeigte der 43-Jährige den verbotenen Gruß und äußerte gegenüber mehreren Insassen verfassungsfeindlichen Parolen. An der Haltestelle Straßburger Platz verließ er die Bahn. Alarmierte Polizeibeamte fanden ihn in einem angrenzenden Einkaufcenter und stellen seine Personalien fest.

Am Abend wurden die Polizisten wegen eines renitenten Ladendiebes zu einem Lebensmittelmarkt an der Meißner Straße in Radebeul gerufen. Ein zunächst Unbekannter hatte Waren im Wert von rund 30 Euro in seinen Rucksack gesteckt und den Markt verlassen. Als zwei Mitarbeiterinnen ihn aufhalten wollten, riss er sich los, stieß beide beiseite und flüchtete. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen wenig später an der Haltestelle Peschelstraße in Dresden fest. Dabei handelte es sich um den 43-jährigen Deutschen. Dieser wehrte sich gegen die Festnahme und trat nach den Beamten. Der Mann stand sichtlich unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von rund zwei Promille.

Der 43-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Volksverhetzung, Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, räuberischen Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (sg)

Wohnungseinbruch

Zeit: 17.09.2020, 10.35 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Am Donnerstagvormittag ist ein Unbekannter in eine Wohnung an der Schlüterstraße eingebrochen.

Der Täter stieg über eine Leiter zu einem Fenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Er öffnete gewaltsam das Fenster und gelangte ins Innere. Durch die Geräusche alarmiert, sah die Mieterin (54) in dem Zimmer nach und überraschte den Mann. Dieser floh daraufhin wieder über die Leiter. Gestohlen hatte er nichts, aber Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro verursacht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Einbruch in Imbiss

Zeit: 16.09.2020, 11.15 Uhr bis 17.09.2020, 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in einen Imbiss an der Bürgerstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen Getränke, zwei Messer sowie Bargeld im Gesamtwert von rund 200 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (lr)

Vor Frau entblößt

Zeit: 17.09.2020, 14.00 Uhr bis 14.25 Uhr
Ort: Dresden-Hellerberge

Gestern Nachmittag hat sich ein Unbekannter in der Heide vor einer Frau (38) entblößt.

Die 38-Jährige war zu Fuß unterwegs, als sich der Unbekannte mit einem Fahrrad näherte. Er hielt neben der Frau an und manipulierte dabei an seinem entblößten Geschlechtsteil. Anschließend fuhr er in unbekannte Richtung davon. (sg)

Seniorinnen betrogen

Zeit: 16.09.2020, 14.00 Uhr und 17.09.2020, 12.50 Uhr
Ort: Dresden

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte zwei Dresdner Frauen (84, 95) betrogen.

Die Täter suchten die Frauen zu Hause auf und gaben sich in beiden Fällen als Vertreter der Rentenkasse aus. Sie informierten die Frauen über angebliche Schulden und verlangten Nachzahlungen. Die 84-Jährige aus Tolkewitz übergab 500 Euro. Die 95-Jährige aus Mickten übergab 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Betruges. (lr)

Frau verletzt – Zeugen gesucht

Zeit: 17.09.2020, 14.20 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt

Am Donnerstag ist eine Frau (30) auf dem Neumarkt verletzt worden.

Die Frau fertigte im Bereich der Frauenkirche Fotos, als sie offenbar mit einem dort auftretenden tschechischen Künstler (40) in Streit geriet. In der Folge wurde sie mit einem Seil im Gesicht getroffen und leicht verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können. Insbesondere ein Pärchen, das sich nachher mit der 30-Jährigen unterhalten hatte wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Hausfassade beschmiert

Zeit: 16.09.2020, 22.30 Uhr bis 17.09.2020, 09.00 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag eine Hausfassade an der Eisenstuckstraße beschmiert. Die Täter besprühten drei Seiten des Gebäudes mit roter Farbe. Außerdem beschmierten sie zwei Plakate auf dem Grundstück. Der Sachschaden wurde mit rund 6.500 Euro beziffert. (sg)

Motorradfahrer und Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt - Zeugenaufruf

Zeit: 17.09.2020, 16.20 Uhr
Ort: Dresden-Seidnitz

Gestern Nachmittag sind ein Motorradfahrer (39) und ein Radfahrer (67) bei einem Verkehrsunfall auf der Winterbergstraße verletzt worden.

Der 39-Jährige bog mit einer Yamaha von der Dobritzer Straße nach links in die Winterbergstraße ein. Dabei stieß er mit dem 67-Jährigen zusammen, der die Straße vom Gehweg in Richtung Dobritzer Straße überquerte. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer und der Radfahrer leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Landkreis Meißen

Einbruch in Gartenlaube

Zeit: 16.09.2020 bis 17.09.2020
Ort: Gröditz

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Laube an der Straße Am Nordrand eingebrochen.

Die Täter drückten gewaltsam ein Fenster des Gartenhauses auf und durchsuchten das Innere. Sie stahlen unter anderem einen Winkelschleifer, ein Schraubendreherset sowie ein Angelset im Gesamtwert von 60 Euro. Der Sachschaden wurde mit 10 Euro angegeben. (lr)

Kind angefahren

Zeit: 17.09.2020, 07.30 Uhr
Ort: Riesa

Am Donnerstag ist ein Elfjähriger bei einem Unfall auf der Schillerstraße verletzt worden.

Das Kind überquerte mit einem Fahrrad in Höhe der Friedrich-Engels-Straße die Schillerstraße. Aus der Friedrich-Engels-Straße kam eine 20-Jährige mit einem Kia Rio gefahren und bog nach links in die Schillerstraße ab. Der Wagen erfasste den Jungen, der leicht verletzt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 550 Euro. (lr)

Mauer beschmiert

Zeit: 16.09.2020 bis 17.09.2020, 12.00 Uhr
Ort: Großenhain

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen eine Mauer an der Carl-Maria-von-Weber-Allee beschmiert. Die Täter hinterließen antisemitische Schriftzüge in einer Größe von rund zwei Meter mal 30 Zentimeter. Der Schaden wird auf rund 200 Euro beziffert. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Zeit: 17.09.2020, 23.00 Uhr
Ort: Pirna, OT Rottwerndorf

In der Nacht zum Freitag stellten Polizeibeamte aus Pirna an der Straße Alt-Neundorf einen mutmaßlichen Einbrecher (22).

Zeugen hatten einen Citroen Berlingo gemeldet, der offenstehend im Bereich einer Kurve stand. Die Beamten fanden im Fahrzeug zwei Fahrräder, die augenscheinlich gestohlen waren. Das Auto war offenbar aufgrund einer defekten Batterie liegen geblieben. Kurze Zeit später kam der 22-jährige Fahrer zum Auto, der in einem Rucksack eine Autobatterie und Einbruchswerkzeug dabei hatte. Im Auto fanden die Beamten ein Kennzeichen, das in Dippoldiswalde gestohlen worden war.

Der 22-jährige Tscheche wurde festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Diebstähle ermittelt. Die Herkunft der Fahrräder sowie der Batterie sind Gegenstand der Ermittlungen. (lr)

Räder gestohlen

Zeit: 17.09.2020, 19.15 Uhr polizeibekannt
Ort: Bahretal, OT Ottendorf
Unbekannte haben drei Räder eines VW aus einem Firmengelände gestohlen. Die Täter montierten drei der vier Räder eines VW Golf Cabrio ab und ließen den Wagen auf den Bremsscheiben stehend zurück. Der Schaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Frau bei Unfall leicht verletzt

Zeit: 17.09.2020, 10.05 Uhr
Ort: Pirna, OT Copitz

Am Donnerstagvormittag ist eine Frau (84) bei einem Unfall auf der Walter-Richter-Straße verletzt worden.

Die 84-Jährige überquerte an der Kreuzung Robert-Klett-Ring die Straße und wurde von einem Fiat Punto (Fahrerin 27) angefahren, der vom Robert-Klett-Ring kam und nach rechts abgebogen war. Die Frau wurde leicht verletzt. Schaden entstand nicht. (lr)

Einbruch in Kleintransporter

Zeit: 16.09.2020, 18.00 Uhr bis 17.09.2020, 05.30 Uhr
Ort: Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in einen Kleintransporter an der Straße Am Bauzentrum eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Scheibe ein und durchsuchten den Mercedes Vito. Sie stahlen eine Sonnenbrille im Wert von rund 150 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (lr)

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit: 17.09.2020, 17.40 Uhr
Ort: Wilsdruff, OT Kesseldorf

Gestern ist ein Motorradfahrer (56) bei einem Verkehrsunfall auf der B 173 schwer verletzt worden.

Der 56-Jährige war mit einer Ducati in Richtung Dresden unterwegs. Nach dem Ortsausgang Grumbach wechselte ein Sattelschlepper DAF (Fahrer 23) vor dem Motorradfahrer von der rechten auf die linke Fahrspur. Als der Lkw anschließend abbremste, fuhr der 56-Jährige auf den Auflieger auf. Bei dem Zusammenstoß wurde er schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Der Lkw-Fahrer bemerkte den Zusammenstoß zunächst offenbar nicht und fuhr weiter. Nachdem er telefonisch von dem Unfall in Kenntnis gesetzt wurde, hielt er am Rastplatz Heideholz an der BAB 17 an. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang insbesondere zum Grund des Abbremsens des Lkw machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (sg)

Fahrradfahrerin schwer verletzt

Zeit: 17.09.2020, 17.00 Uhr
Ort: Bad Schandau

Am Donnerstagnachmittag ist eine Frau (55) bei einem Unfall auf der Kirnitzschtalstraße schwer verletzt worden.

Die 55-Jährige war mit einem E-Bike in Richtung Hinterhermsdorf unterwegs. Als ihr die Kirnitzschtalbahn entgegen kam, musste sie ausweichen. Dabei verlor sie die Kontrolle über das Fahrrad und stürzte vor die Bahn, von der sie in der Folge erfasst wurde. Die Frau kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. (lr)

Unfall

Zeit: 17.09.2020, 13.15 Uhr
Ort: Sebnitz, OT Mittelndorf

Am Donnerstagmittag sind auf der Schandauer Straße ein Motorrad Piaggio und ein Skoda zusammengestoßen.

Der Fahrer (41) des Motorrades fuhr von Lichtenhain in Richtung Mittelndorf. In einer Rechtskurve geriet er offenbar zu weit nach links und streifte einen entgegenkommenden Skoda (Fahrer 58). Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (lr)


Kontakt

Polizeidirektion Dresden

Pressesprecher Thomas Geithner

Telefon: +49 351 483 2400

E-Mail: medien.pd-dd@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang