Hauptinhalt

20 Millionen Euro zur Unterstützung für Sachsens Sport

22.04.2020, 14:05 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Wöller: »Hilfspaket zum Erhalt wichtiger Sportstrukturen«

Der Freistaat Sachsen unterstützt den Sport während der Corona-Krise mit insgesamt 20 Millionen Euro über Zuschüsse und Darlehen. Dazu hat das Innenministerium eine entsprechende Förderrichtlinie erlassen. Vereine können ab sofort Zuschüsse bis zu 10.000 Euro beziehungsweise Darlehen zur Liquiditätssicherung in Höhe von bis zu 500.000 Euro beantragen.

Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller: »Wir haben ein Hilfspaket für unsere sächsischen Vereine auf den Weg gebracht, weil wir Einnahmeausfälle und wirtschaftliche Schieflagen durch die Corona-Krise abfedern möchten. Ziel ist es, den Vereinen in Sachsen schnell und unbürokratisch zu helfen und damit wichtige Sportstrukturen im Freistaat zu erhalten.«

Die Zuschüsse bis zu 10.000 Euro können gemeinnützige Sportvereine über den Landessportbund beantragen. Die Gewährung von zinslosen Darlehen zur Liquiditätssicherung wird über die Sächsische Aufbaubank sichergestellt.

Weiterführende Informationen zur Unterstützung für den Sport:

www.coronavirus.sachsen.de/download/Sportfoerderrichtlinie_SMI_2020-04-22.pdf

www.sport-fuer-sachsen.de/fuer-mitglieder/vereinsberatung/corona-soforthilfe/

www.sab.sachsen.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Ansprechpartnerin Silvaine Reiche

Telefon: +49 351 564 30410

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang