Hauptinhalt

218 neue Polizistinnen und Polizisten für Sachsen

28.02.2020, 14:10 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Wöller: »Sicherheit schafft Freiheit!«

In Gegenwart von zahlreichen Politikern und Behördenvertretern haben heute im Konzert- und Ballhaus Neue Welt in Zwickau insgesamt 218 Polizistinnen und Polizisten ihre Ernennung gefeiert. Nach 30 Monaten erfolgreicher Ausbildung an einer der drei Polizeifachschulen tragen sie die Amtsbezeichnung »Polizeimeisterin« oder »Polizeimeister«. Künftig stehen die frischgebackenen Polizistinnen und Polizisten im Dienste der Bereitschaftspolizei oder einer der fünf Polizeidirektionen des Freistaates.

»Eine starke Polizei ist das Rückgrat, um Recht und Ordnung zu gewährleisten. Sicherheit schafft Freiheit. Für eine starke Polizei brauchen wir ausreichend und gut ausgebildete Polizistinnen und Polizisten, die für die Bürgerinnen und Bürger sichtbar den Rechtsstaat durchsetzen. Ich freue mich deshalb umso mehr, heute die neuen Kolleginnen und Kollegen in den Reihen der Polizei Sachsen herzlich willkommen zu heißen.« so Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller.

Unter den 218 ernannten Beamten sind 169 Männer und 49 Frauen. 101 wechseln zur Bereitschaftspolizei, 18 zur Polizeidirektion Chemnitz, 25 zur Polizeidirektion Dresden, 19 zur Polizeidirektion Görlitz, 37 zur Polizeidirektion Leipzig und 18 zur Polizeidirektion Zwickau.

Hintergrund:

Derzeit sind bei der Polizei Sachsen rund 13.700 Personen beschäftigt, darunter rund 11.200 Polizeibeamte. Bis Mitte der 2020er Jahre werden 1.000 zusätzliche Polizeibeamte im Dienst der Sächsischen Polizei stehen. Dazu wurde die Zahl der jährlichen Neueinstellungen in den Polizeivollzugsdienst auf 700 erhöht.
Die Ausbildung erfolgt an den Polizeifachschulen in Chemnitz, Leipzig beziehungsweise Schneeberg. Das Bachelor-Studium wird an der Hochschule der Sächsischen Polizei in Rothenburg in der Oberlausitz durchgeführt. Pro Jahr bewerben sich derzeit rund 5.400 junge Menschen für einen Ausbildungs- oder Studienplatz in der Polizei Sachsen.

Weitere Informationen zur Karriere bei der Polizei Sachsen:

www.verdächtig-gute-jobs.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Pressesprecher Andreas Kunze-Gubsch

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang