Hauptinhalt

Schnee fehlt! Paralympics Skilanglauf wird zum Cross-Hindernislauf: Schüler mit Handicap entzünden ihre olympische Flamme im Erzgebirge

23.01.2020, 14:33 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Landesfinale Skilanglauf vom 24. bis 26. Januar 2020 im Sportpark Rabenberg

80 Schüler von Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung starten ab morgen (24. bis 26. Januar 2020) beim Landesfinale Skilanglauf (Para) des Bundeswettbewerbes Jugend trainiert für Olympia & Paralympics. Aufgrund des fehlenden Schnees haben die Veranstalter den Skilanglauf kurzer Hand durch einen Cross-Hindernislauf ersetzt. Konstant bleibt aber das Motto dieser Veranstaltung »Erlebnis statt Ergebnis!« Die Platzierungen 1 bis 3 können sich für das Bundesfinale 2021 in Nesselwang qualifizieren.
Pressevertreter sind herzlich eingeladen zum
Landesfinale Skilanglauf 2020
Jugend trainiert für Paralympics
vom 24. bis 26. Januar 2020
Sportpark Rabenberg,
08359 Breitenbrunn.
Programm:
Freitag, 24.01.2020
20:00 Uhr: Eröffnungsfeier (im Freien)
Samstag, 25.01.2020
9:00 Uhr: Eröffnung
9:30 Uhr: Einzelwettbewerbe
14:00 Uhr: Staffelwettbewerbe
19:00 Uhr: Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung. Hier wird der langjährige Schirmherr, Alexander Krauß (Mitglied des Bundestages) mit vor Ort sein.
Sonntag, 26.01.2020
8:00 Uhr: Frühstück und anschließend Abreise
Teilnehmende Schulen – siehe PDF/Anhang


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs

Telefon: +49 351 564 65100

Telefax: +49 351 564 65019

E-Mail: presse@smk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang