Hauptinhalt

Ehrenamtliche im Sächsischen Landtag ausgezeichnet

07.12.2019, 10:15 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch haben heute, 7. Dezember 2019, das ehrenamtliche Engagement sächsischer Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des jährlich stattfindenden Ehrenamtsempfangs gewürdigt. Die feierliche Veranstaltung fand im Plenarsaal des Sächsischen Landtags statt.

Insgesamt wurden 50 Menschen aus ganz Sachsen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise vor allem im sozialen und karitativen Bereich engagieren. Vorgeschlagen wurden die Ehrengäste des Empfangs von den in Sachsen tätigen Wohlfahrtsverbänden, Landkreisen, Kommunen und Kirchen.

»Seit 1994 gibt es nun schon den Ehrenamtsempfang, somit ist er mittlerweile auch ein gutes Stück sächsische Tradition,« so Sozialministerin Barbara Klepsch. »Aber trotzdem ist es jedes Jahr eine ganz besondere Veranstaltung. Es beeindruckt mich immer wieder, wie vielfältig und lebendig sich das freiwillige Engagement in Sachsen gestaltet und mit welcher Leidenschaft sich die Bürgerinnen und Bürger für die Gemeinschaft und das Miteinander einsetzen. Dafür gilt allen Ehrenamtlichen mein besonderer Dank.«

»Ohne die vielen stillen Helfer in unseren Vereinen und die hilfsbereiten Bürger würde unserer Gesellschaft spürbar etwas fehlen – denn ihr Wirken erleichtert das Leben anderer Menschen, die diese Unterstützung brauchen. Ein starker Staat muss für funktionierende Strukturen sorgen, aber die ehrenamtlichen Helfer machen unseren Freistaat besonders lebenswert. Diese Menschen zieht es zumeist nicht ins Rampenlicht, aber sie verdienen die Würdigung der Politik und von uns allen«, betont Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. Dazu solle der Empfang beitragen.

Die ausgezeichneten Ehrenamtlichen kommen aus ganz Sachsen und engagieren sich in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen. So wurden u.a. neben dem Ehrenamt in Heimat-, Sport- oder Tierschutzvereinen, auch das Engagement für Kinder- und Jugendliche, Menschen mit Behinderung oder Senioren und Seniorinnen ausgezeichnet.

Bereits seit einigen Jahren begleitet das Gymnasium Dresden-Bühlau den Sächsischen Ehrenamtsempfang im Landtag im Rahmen eines Unterrichtsprojekts. Die Schülerinnen und Schüler begleiteten die Veranstaltungen nicht nur musikalisch – mit Jugendchor und einem Crossover-Ensemble – sondern hielten auch die Laudationen für die Ehrenamtlichen.

Teilnehmer Ehrenamtsempfang 2019

Hinweis: Aufgelistet sind nur die Teilnehmer, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben.

Ursula Bader - 09127 Chemnitz-
Seit 2005 Leitung des ehrenamtlich geführten Tante-Emma-Ladens innerhalb der Seniorenpflegeeinrichtung Thomas Morus Haus der Caritas. Organisation des Ladens mit Einkauf und Verkauf, Besorgen von persönlichen Wunschwaren und Absicherung der Öffnungszeiten.

Virginia Biedermann - 04643 Geithain -
Seit 2002 beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) des Kreisverbandes Leipziger Land: Engagement beim Jugendrotkreuz (JRK) als Kreisjugendleiterin, Ausbilderin-Juleica, stellvertretender Landesleiterin; besonderes Anliegen: Ausbau und Verwirklichung der Mitsprachemöglichkeiten und Beteiligungsrechte von Kinder und Jugendlichen.

Siegfried Bossack - 01619 Zeithain –
Seit 1965 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, von 1994 bis 2010 Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen, Verdienste im Bereich Weiterbildung von Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren. Seit 1984 auch Engagement im Bereich der Feuerwehrhistorik: Auf- und Ausbau Sächsisches Feuerwehrmuseum Zeithain.

Sven Böttger - 01640 Coswig –
Kommunalpolitisches Engagement: Mitglied des Coswiger Stadtrates seit 1994 und zehn Jahre Mitglied des Kreistages. Sprecher der Initiative Coswig – Ort der Vielfalt, Begleitung von Flüchtlingen, Integrationshilfe.

Claus Dethleff - 01277 Dresden –
Koordinator des Bürgernetzwerkes Laubegast ist bunt: Engagement gegen Neonazis und Förderung von Demokratie in Laubegast, Flüchtlingshilfe. Vorstandsvorsitzender Stolpersteine für Dresden e. V sowie Mitglied im Netzwerkrat von Dresden für Alle.

Klaus Fichte - 02785 Olbersdorf -
Bereits seit dem 18. Lebensjahr Mitglied der Volkssolidarität Kreisverband Görlitz/Zittau und seitdem in der Seniorenbetreuung aktiv: Freizeitgestaltung für Senioren, sportliche Aktivitäten aber auch Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen.

Harald Flügel - 02708 Löbau -
Seit über 10 Jahren Vorsitzender der Selbsthilfegruppe Kehlkopfoperierter: Organisation der Mitgliederversammlungen und Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik am Klinikum Görlitz für die Verbesserung der Patientenbelange.

Sabine Günther - 01640 Coswig -
Gründungsmitglied des Brockwitzer Schul- und Sportvereins e. V., im Vereinsvorstand als Schatzmeisterin tätig. Auch Organisatorin zahlreicher Feste und Veranstaltungen im Gemeinwesen; weiterhin Kassenprüferin im Kreissportbund Meißen, Wahlvorstandsvorsitzende in der Stadt Coswig, Mitglied im Kirchenvorstand.

Konrad Hanisch - 09126 Chemnitz -
Seit 2012 aktiv im Verbandsvorstand des Caritasverbandes für Chemnitz und Umgebung e. V.; vielfältige Dienste: Seelsorgerat, Kirchenrat, Kirchenchor, Liturgie. Aktive Unterstützung der Hilfstransporte des Caritasverbandes Chemnitz in die Ukraine. Vielseitiges musikalisches Engagement im Pflegeheim der Caritas Thomas Morus Haus.

Karl-Heinz Hansel - 02827 Görlitz -
Seit 2007 ehrenamtliche Tätigkeit im Seniorenhof Görlitz. Hilfe für ältere und alleinstehende Menschen, sozial Schwache, Menschen mit Behinderungen. Leitung der Koordinierungsrunden, Organisation der Helfereinsätze; auch persönliche Übernahme von Fahrdiensten und Ausflügen mit den Senioren.

Elvira Henkel - 04463 Großpösna -
Engagement im Bereich Tierschutz seit 2001. Vorsitzende des Tierschutzvereins Leipziger Land e. V., Bewahrung und Ausbau des Tierheimes Oelzschau: Sensibilisierung der Bevölkerung für Tierschutz durch Themenbesuche in Schulen und Kindergärten, Einwerben von Sponsorengeldern für das Tierheim. Persönliche Hilfe für ausgesetzte Katzenbabys.

Doris Hilbig - 02826 Görlitz -
Seit 2007 zunächst über ABM-Maßnahme, dann ehrenamtlich aktiv beim Verein Frauen auf dem Weg nach Europa e. V.: Grenzüberschreitende Hilfe für Kinder mit Behinderungen sowie deren Mütter aus deutschen und polnischen Familien, Akquirierung von Fördermitteln.

Helga Hoke - 02826 Görlitz -
Seit 30 Jahren Leitung eines Frauenkreises im Gemeindehaus der Lutherkirche in Görlitz: Monatlicher Treff für Frauen im Rentenalter. Ausgestaltung der Nachmittage, Dekorationen, Auswahl der Referenten und musikalischen Begleitung.

Marianne Horns - 01662 Meißen -
Seit 1990 Engagement bei der Lebenshilfe Meißen, zunächst Aufbau der Geschäftsstelle und Frühförderungs- und Beratungsstelle, heute Mitarbeit im Vereinsvorstand. Auch Mitglied in Frauentheatergruppe, die sie 1995 gegründet hat. Seit 2008 aktiv in einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Essstörungen. Zudem aktiv in der Flüchtlingshilfe.

Regina Jacob - 09599 Freiberg -
Seit ihrer Jugend sehr vielseitig engagiert: Neben umfangreichen Tätigkeiten in der Kirchgemeinde, Mitarbeit im Kirchenvorstand und der Bezirkssynode, seit vielen Jahren beim Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Freiberg e. V. aktiv. Zudem Lesepatin in einer Kita. Auch Begleitung von Patienten als Grüne Dame im Kreiskrankenhaus Freiberg.

Peter Kettler - 01809 Heidenau -
Gründungsmitglied des AWO Kreisverbandes Pirna e. V., aktiv als Vorsitzender, aber auch in Projekten der Ortsvereine: Bürgertreffs, Zuckertütenaktion im Wohnheim für behinderte Kinder, Radwandern, Teilhabeprojekt im AWO Jugendtreff etc. Zudem Engagement in der Entwicklungshilfe: mehrere Reisen in die Stadt Goma im Kongo im Zusammenwirken mit AWO International, um dort Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Kristina Klinger - 01833 Stolpen -
Engagiert sich seit 8 Jahren in einem Team Ehrenamtlicher für die Öffnung der Stolpener Stadtkirche zur Besichtigung für die Bürger, Touristen und Besucher der Stadt, organisiert dort Dienste und Führungen.

Hans Kohlmetz - 04849 Bad Düben -
Engagement in der Kultur- und Tourismusförderung: Organisiert das jährliche große Sängerfest in der Authausener Steinerkeide, das Podium junger Musiker auf Schloss Hohenprießnitz. Beteiligung auch am 190. und 200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig. Seit 1992 Chefredakteur der Zeitschrift Ferienland Dübener Heide.

Reinhard Krabbes - 04157 Leipzig -
Arbeitet seit 8 Jahren ehrenamtlich im Stadtgeschichtlichen Museum: Einsatz in der Fotothek des Museums. Hier erfasst er vorhandene Fotografien des Museums in einer Sammlungsdatenbank. Bisher hat er 3.533 Datensätze bearbeitet. Die Ergebnisse seiner Arbeit kommen der gesamten Öffentlichkeit zugute.

Evelyn Kunze - 01773 Altenberg -
Mitglied im Schellerhauer Heimatverein e. V., dort im Vorstand tätig und Finanzverantwortliche. Aktive Unterstützung bei den jährlichen Veranstaltungen des Vereins: Gartenfest, Kräuterfest, weihnachtlicher Bergaufzug und traditioneller Hutzenabend. Großer Anteil an der Entstehung des Schellerhauer Heimatmuseums.

Dr. Andrea Lorz - 04207 Leipzig -
Forscht zur jüdischen Geschichte in Leipzig im 19. und 20. Jahrhundert; hierzu zahlreiche Vorträge und Publikationen. Unterstützt Nachkommen jüdischer Familien bei der Suche nach ihren Wurzeln. Weiterhin: Mitglied der Arbeitsgruppe Stolpersteine.

Karin Meinert - 02829 Markersdorf -
Seit über 50 Jahren aktives Mitglied der Volkssolidarität Görlitz/Zittau, seit 2002 Leitung der Ortsgruppe Jauernick-Buschbach. Sie ist seit 2006 Vorstandsvorsitzende des Kreisverbandes und vertritt diesen sachsen- und sogar bundesweit.

Ronny Menzel - 01458 Ottendorf-Okrilla -
Engagiert sich seit 9 Jahren als Wanderwegewart im Gemeindegebiet Ottendorf-Okrilla. Erneuert eigenständig die Markierungszeichen der Wander- und Radwanderwege. Aktive Mitarbeit bei der Erstellung von neuen Wanderkarten und Wanderinfotafeln. Betreiber einer Homepage mit Tourentipps. Jedes Jahr organisiert er auch eine öffentliche Wanderung.

Gudrun Müller - 08147 Crinitzberg -
Engagierte und langjährige Mitarbeit im Kirchenvorstand, in der Kirchgemeinde und im Ort. Planung von Gottesdiensten, Gemeindeveranstaltungen: 2018 Planung der 525-Jahr-Feier der Kirche mit Festumzug, Unterstützung bei der Erneuerung der Kirchenglocken und des Glockenstuhls.

Annett Noack - 02929 Rothenburg -
Ehrenamtliche Mitarbeit im Mehrgenerationenhaus Rothenburg. Hier Begleitung des Projektes Multitalent, ein wöchentliches inklusives Freizeitangebot für Menschen mit und ohne Behinderung sowie kreatives Bastelangebot für Kinder. Weiterhin Organisation und Durchführung von Ferienfreizeiten und Festen.

Lothar Raasch - 01904 Neukirch/Lausitz -
Seit 21 Jahren Engagement im Kulturförderverein Neukircher Heimat e. V.: Schatzmeister und technische Betreuung des Neukircher Weihnachtsmarkts sowie Erhaltung und Sanierung der Neukircher Kriegsdenkmäler. Beteiligung an den Valtenbergfesten.

Gerold Riedl - 09648 Mittweida -
Jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement im Bergbau: Aktives Mitglied im Bergbauverein Alte Hoffnung Erbstolln Schönborn-Dreiwerden. Leitung des Vereins seit 21 Jahren. Ist hier Leiter der Arbeitseinsätze unter Tage und selbst aktiver Bergführer. Auch Mitglied im Landesvorstand, Redakteur und Herausgeber von Schriften zum Schönborner Bergbau und Teilnehmer der vorweihnachtlichen Bergparaden.

Christel Römer - 09217 Burgstädt
Große Verdienste beim Wiederaufbau der Naturschutzstation Herrenhaide nach Brand im Jahr 2013. Gründungsmitglied des Vereins und seit 2013 Vorstandvorsitzende. Unter ihrer Leitung starker Zuwachs an ehrenamtlichen Helfern in der Naturschutzstation und der NABU Burgstädt.

Peter Rössel - 02999 Lohsa -
Aktiv im Hundesport. Initiator eines Sportareals im OT Litschen, heute Hundeclub Lohsa e.V. Engagiert bei der Nachwuchsgewinnung. Von 1994 bis 2015 Leitung des gesamten Bereiches der Hundeausbildung. Besonderer Verdienst: Austragung der Sächsischen Landesmeisterschaften 2004 und 2016 sowie der Weltmeisterschaftsqualifikation im Jahre 2006 in Lohsa. Auch vielfältige Beteiligung am Bau des Vereinsheims.

Christa Schellig - 04654 Frohburg
Mitbegründerin und ehrenamtliche Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Borna der Rheumaliga Sachsen e. V. Maßgeblich an deren Entwicklung beteiligt. Vielseitiger Einsatz für die Belange der Selbsthilfegruppe Borna.

Kerstin Schilling - 02943 Weißwasser -
Seit über 20 Jahren im Leitungsgremium der Kirchgemeinde, hier stellvertretende Vorsitzende. Umfassende Verantwortungsübernahme, z. B. im Finanz- und Bauausschuss, Abendmahlshelferin, Vorbereitung von Festen und Veranstaltungen.

Sylke Schlegel - 04509 Delitzsch -
Seit ihrem 15. Lebensjahr beim DRK. Aktuell Kreis- und Ortsgruppenleiterin im Kreisverband Delitzsch für die Wasserwacht. Ausbilderin Schwimmen und Rettungsschwimmen. Taucherin im Rettungsdienst, steht hierfür sogar sachsenweit zur Verfügung. Anerkannt als Taucherärztin, auch aktiv an der Ausbildung von Rettungstauchern beteiligt.

Peter Schnabel - 04683 Naundorf -
Seit 40 Jahren Mitglied des Männergesangsvereins Naundorf e. V.; seit 20 Jahren Hauptkassenwart beim Sportfischer Verein e. V. Besonderes Engagement beim Auf- und Ausbau des Turmuhrenmuseums der Stadt Naundorf und im dazugehörigen Verein.

Annelie Schreier - 01809 Heidenau -
Organisiert den Kaffeeklatsch mit Senioren im Stadthaus Heidenau mit Lesungen, Grillpartys, Kulturprogramm, auch Austausch über Hilfeleistungen. Besucht hilfebedürftige Senioren auch zu Hause. Weiterhin auch Aktivität bei der Städtepartnerschaft Heidenau e. V.

Hans-Günther Sirrenberg - 04758 Oschatz -
Mitbegründer des Vereins Rettet St. Aegidien e. V. zur Bewahrung und Restaurierung der St. Aegidienkirche als Wahrzeichen der Stadt Oschatz. Hier Verantwortung als Vereinsvorsitzender. Gibt Besuchern als Teil des Türmerteams Einblick in die Stadt- und Kirchengeschichte.

Kati Stephan - 01239 Dresden -
Setzt sich seit über 10 Jahren für Inklusion und Barrierefreiheit ein. Leistet Hilfe durch Beratertätigkeit für Betroffene, Institutionen und Behörden in Dresden und darüber hinaus.

Helga Tafelski - 08209 Auerbach -
Organisation und Leitung eines Eltern-Kind-Kreises Kontinuierliche und wöchentliche Durchführung seit nunmehr 10 Jahren: Angebote für Eltern unterschiedlicher Herkunft und für Alleinerziehende, Vermittlung in weiterführende Hilfen, eigene Veranstaltungen zu Themen nach Bedarf, Förderung des sozialen Miteinanders.

Petra Teichert - 02627 Radibor -
Mitbegründerin des Voltigier- und Reitvereins Quatitz e. V. Hat das Voltigieren in die Region gebracht. Engagiert auch in der Zusammenarbeit mit den Pferdesportverbänden, anderen Reitvereinen und der Kommune und in der Nachwuchsarbeit aktiv. Die Aktionen dienen maßgeblich dem Zusammenwachsen in der Dorfgemeinschaft.

Silvio Teubert - 08134 Langenweißbach -
Seit 8 Jahren Mitglied im Förderverein Historisches Weißbach e. V.: Engagement bei der Restaurierung und Erschließung eines historischen Gebäudes (Geyerhaus) als Bürgerhaus in der Gemeinde Langenweißbach. Umfangreiche organisatorische Aufgaben wie Suche nach Sponsoren, Einwerbung von Fördermitteln, Planung der Arbeitseinsätze, Koordinierung der bauausführenden Firmen sowie persönlicher Einsatz auf der Baustelle.

Josef Teufel - 08529 Plauen -
Sehr vielseitig in der Stadt Plauen engagiert: Mitglied im Seniorenbeirat, im Einsatzteam des Vereins Wohn- und Lebensräume e. V. u. a. in der Schuldenberatung tätig. Engagiert sich auch im Jugendparlament Plauen und im Jugendweiheverein.

Kerstin Voitel - 09125 Chemnitz -
Viele Jahre Vorsitzende der Spielvereinigung Blau-Weiß Chemnitz 02 e. V. Hat sich maßgeblich für den Erhalt und Ausbau der vereinseigenen Infrastruktur eingesetzt, Fördermittel eingeworben und Vereinsmitglieder zu Eigenleistungen mobilisiert. Es entstanden ein neues Funktionsgebäude und ein Kunstrasenplatz.

Christian Winkler - 08289 Schneeberg -
Engagement in der Behindertenhilfe: Seit 1990 aktives Mitglied der Lebenshilfe e. V. Aktiv bei der Organisation und Durchführung von Festen und Veranstaltungen, aber auch Ausflügen und Wanderungen für die Bewohner. Zudem engagiert in der erzgebirgischen Heimatmusikgruppe De Orginal Rascher vom Knochen, z. B. mit Benefizkonzerten.

Sigrid Wirth - 02906 Niesky -
Engagiert in der Selbsthilfegruppe Freundeskreis zur Abstinenz Niesky. Langjährige Leitung, altersbedingt nun Stellvertretung. Ihr besonderes Anliegen ist neben der Begleitung der Betroffenen die Suchtprävention von Kindern und Jugendlichen: Vorträge und Angebot in Schulen und Fachschulen, ausgebildete Suchtkrankenhelferin. Viele Jahre auch Organisatorin des Selbsthilfetages in Niesky.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Pressesprecherin Juliane Morgenroth

Telefon: +49 351 564 55056

Telefax: +49 351 564 55060

E-Mail: presse@sms.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang