Hauptinhalt

Auszeichnung des sächsischen Oberberghauptmanns durch die Zentrale Bergbehörde Polens

03.12.2019, 15:37 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

/
                     
Prof. Cramer (2.v.l.) nach der Ehrung mit dem Präsidenten der zentralen Bergbehörde Polens Adam Mirek (Schachthut) und dem ebenfalls ausgezeichneten Leiter der Obersten Bergbehörde der Slowakei Peter Kukelcik (2.v.r.) (© Jacek Bielenin, WUG)

/
                     
Überreichung des Bergbau-Ehrendegens durch den Präsidenten der zentralen Bergbehörde Polens Adam Mirek (Schachthut) an Prof. Cramer (2.v.l.) (© Jacek Bielenin, WUG)

Anlässlich der diesjährigen Barbarafeier der Bergverwaltung Polens erhielt der sächsische Oberberghauptmann Herr Prof. Dr. Bernhard Cramer am 28. November 2019 in Kattowitz den Bergbau-Ehrendegen sowie das polnische Ehrenzeichen für Bergbausicherheit. Der Präsident der Zentralen Bergbehörde Polens (Wyższy Urząd Górniczy, WUG), Adam Mirek, hob die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Sächsischen Oberbergamt und der polnischen Bergverwaltung als besondere Begründung für die Auszeichnung hervor.

Prof. Cramer äußerte sich nach der Feier erfreut über die Auszeichnungen: »Für mich und das Sächsische Oberbergamt ist diese Anerkennung durch unsere polnischen Kollegen eine große Ehre und zugleich Motivation, die Zusammenarbeit der Bergverwaltungen in Sachsen und in Polen weiter aktiv zu gestalten.«

Entsprechend dem Motto »vom Nachbarn lernen« sind die Partner beider Länder bestrebt, die Kooperation zwischen der sächsischen und polnischen Bergbehörde weiter zu verstetigen. Bereits seit 2015 engagiert sich das Sächsische Oberbergamt in Freiberg zusammen mit der Zentralen Bergbehörde in Kattowitz, dem Bergamt in Breslau und dem Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien in dem gemeinsamen INTERREG-Projekt MineLife - Leben mit dem Bergbau. Im Rahmen des Projektes wird so das Wissen über Verwaltungsstrukturen, Kompetenzen, Zuständigkeiten und Verwaltungsverfahren ausgetauscht und über die wirtschaftliche Bedeutung, Umweltauswirkungen und Sicherheit des Bergbaus informiert. Zudem erarbeiten Fachexperten beider Länder schwerpunktmäßig Strategien zur Vermeidung von Konflikten in den Bergbauregionen und im Umgang mit bestehenden Konflikten. Das Projekt MineLife wird von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen – Sachsen 2014 - 2020 finanziert.


zurück zum Seitenanfang