Hauptinhalt

Minister Schmidt gratuliert

11.07.2019, 14:55 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Silber, Bronze und zwei Sonderpreise für Sachsens Teilnehmer beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat den sächsischen Teilnehmern an der Finalrunde des 26. Bundeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ zu ihrem Abschneiden gratuliert. „Einmal Silber, einmal Bronze und dazu zwei Sonderpreise - das ist ein achtbares Ergebnis für den Freistaat, auf den die Teilnehmer stolz sein können“, so der Minister.

Wie das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung heute (11. Juli 2019) mitteilte, kann sich Langenreichenbach (Ortsteil von Mockrehna, Landkreis Nordsachsen) über „Silber“ sowie einen Sonderpreis für das „Engagement für Innovationen“ freuen.

Waldkirchen (Ortsteil von Lengenfeld, Vogtlandkreis) erhält Bronze und ebenfalls einen Sonderpreis für „Junge Dorfgemeinschaft lebt modernes Leitbild“.

Waldkirchen war 2018 Sieger im 10. Sächsischen Landeswettbewerb, an dem insgesamt 53 Dörfer teilnahmen. Langenreichenbach hatte einen zweiten Platz erreicht. Im Bundeswettbewerb trafen nun die besten 30 Dörfer – von deutschlandweit 1 900 Teilnehmern – aufeinander. Die Gold-, Silber- und Bronzemedaillen werden auf der Abschlussveranstaltung im Rahmen der Internationalen Grünen Woche im Januar 2020 in Berlin überreicht.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Pressesprecher Frank Meyer

Telefon: +49 351 564 20060

Telefax: +49 351 564 20065

E-Mail: presse@smul.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang