Hauptinhalt

Wie Schüler auf eine digitale Arbeitswelt vorbereitet werden

25.06.2019, 09:27 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Presseeinladung

Künstliche Intelligenz, mobile Roboter, virtuelle Realität – die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet unaufhaltsam voran. Wie können Schülerinnen und Schüler darauf vorbereitet werden? Dazu gründet sich ein für Sachsen bislang einzigartiges Kooperationsnetzwerk zur Zusammenarbeit an allgemeinbildenden Schulen in den Bereichen Medienbildung, informatische Bildung und digitale Technologien (M.I.T.).

Medienvertreter sind herzlich eingeladen zur Pressekonferenz

Vorstellung des Netzwerkes M.I.T.
mit Kultusminister Christian Piwarz,
Hartmut Vorjohann, Bildungsbürgermeister der Stadt Dresden,
Dr. Ralf Müller, Bürgermeister der Stadt Dohna,
Prof. Dr. rer. nat. Uwe Aßmann, Dekan der Technischen Universität Dresden, Fakultät Informatik sowie
Junior-Prof. Dr. Sven Hofmann, Universität Leipzig
am 28. Juni 2019, 11:30 Uhr,
Oberschule Pieschen, Robert-Matzke-Straße 14, 01127 Dresden

Der Termin ist zur Bildberichterstattung geeignet. Fotoerlaubnis liegt vor.

Wie Medienbildung, informatische Bildung und digitale Technologien bereits heute im Unterricht um- und eingesetzt werden, dazu stellen Schüler im Anschluss an die Pressekonferenz ihre Projektergebnisse vor.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs

Telefon: +49 351 564 65100

Telefax: +49 351 564 65019

E-Mail: presse@smk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang