Hauptinhalt

Sozialministerin Barbara Klepsch eröffnet erste Feriencampmesse für Kinder und Jugendliche in Dresden

09.03.2019, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Sozialministerium fördert Kinder- und Jugenderholung

Sozialministerin Barbara Klepsch hat heute (9. März 2019) als Schirmherrin die erste Feriencampmesse in der Region Dresden und Ostsachsen eröffnet. Die Messe bietet einen Überblick über tolle Reisen regionaler Feriencamp-Anbieter sei es eine Sprachreise, Reiterferien oder ein Sportcamp. Die Bandbreite an Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche ist groß und für jeden Geschmack und für jedes Alter ist etwas dabei.

„Kinder- und Jugendreisen verdienen unsere besondere Aufmerksamkeit: Sie fördern die Entwicklung und den Zusammenhalt junger Menschen in unserem Land und ermöglichen Kindern und Jugendlichen intensive Gemeinschaftserlebnisse, das Kennenlernen der eigenen Heimat sowie den wertvollen frühzeitigen Kontakt mit anderen Ländern und Kulturen“, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch.

Auch Angebote für gesunde Ernährung und Bewegung gehören zu den pädagogischen Aspekten dieser Reisen. Eine besondere Unterstützung soll es für Kinder aus benachteiligten Familien geben. Deren Einbindung durch offene Ferienangebote in entsprechende Gemeinschaftserlebnisse ist gesamtgesellschaftlich wichtig.

Die Feriencampmesse bietet zudem die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch Kontakte zum Veranstalter zu knüpfen und sich mit den Rahmenbedingungen vertraut zu machen. Die Veranstalter, die Kinder- und Jugendreisen organisieren, müssen hohe Standards erfüllen und entsprechende Qualifikationen ihrer Betreuer vorweisen.
Veranstalter der Messe ist die Wortgewand GmbH, Herausgeber des Familienmagazins Kind + Kegel, zusammen mit dem JohannStadthalle e.V. als soziokultureller Verein mit seinem bunten Kinder- und Familienangebot.

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz fördert, wie schon in den letzten beiden Jahren, auch in diesem Jahr Maßnahmen der Kinder- und Jugenderholung. Hierfür stehen im Landeshaushalt bis zu 300.000 Euro zur Verfügung.

„Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr Mittel aus dem Landeshaushalt zur Unterstützung von Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen bereitgestellt werden können“ so die Ministerin. „Ein Urlaub im Feriencamp gehört für viele Kinder und Jugendliche zu den tollsten Erfahrungen.“

Zuwendungsempfänger können anerkannte Träger der freien Jugendhilfe mit Sitz im Freistaat Sachsen sein, die überörtlich tätig sind. Als Dachverbände können diese auch Sammelanträge für ihre Mitglieder stellen und die Mittel an diese weiterreichen.

Gefördert werden Maßnahmen in der unterrichtsfreien Zeit für sächsische Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren.

Weitere Informationen zur Feriencampmesse sind im Internet unter http://www.feriencampmesse.de/ verfügbar.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Pressesprecher Andreas Friedrich

Telefon: +49 351 564 55050

Telefax: +49 351 564 55060

E-Mail: presse@sms.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang