1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.02.2019, 13:00 Uhr

Sachsens ÖPNV-Investitionsförderung auf Rekordniveau

Immer mehr Menschen in Sachsen nutzen die Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Mit der Fortschreibung des ÖPNV-Landesinvestitionsprogramms auf Rekordniveau soll sich dieser Trend fortsetzen. Ausnahmslos alle von den Verkehrsunternehmen und Kommunen angemeldeten Vorhaben können in Angriff genommen bzw. fortgeführt werden, sofern die Fördervoraussetzungen erfüllt sind.

Projekte mit einem Gesamtvolumen von 158,9 Mio. Euro sind für 2019 angemeldet worden – dies sind 22,2 Mio. Euro bzw. ca. 16 Prozent mehr als 2018. Alle Regionen Sachsens profitieren wieder ausgewogen von der Förderung. Vor dem Hintergrund der großen Aktivitäten bei der Umsetzung des Chemnitzer Modells fließen in diesem Jahr wieder die vergleichsweise meisten Investitionsmittel in den Nahverkehrsraum Mittelsachsen.

„Ganz wichtig sind uns die ÖPNV-Angebote im ländlichen Raum sowie die Sicherheit im Schülerverkehr“, so Verkehrsminister Martin Dulig. „Deshalb stellen wir in diesem Jahr 17,4 Mio. Euro für die Anschaffung 194 neuer Busse zur Verfügung. Damit fördern wir in diesem Jahr 85 Busse mehr als 2018. Hinzu kommen ca. 12 Mio. Euro für Betriebshöfe, Werkstätten und Haltestellen.“

Ein Schwerpunkt der ÖPNV-Förderung in Dresden liegt in der Fortführung des ambitionierten Komplexvorhabens „Stadtbahn 2020“ zwischen Löbtau und Strehlen. In Leipzig unterstützt der Freistaat die LVB GmbH, insbesondere bei der Beschaffung neuer Stadtbahnwagen. Damit wird dem Fahrgastzuwachs der vergangenen Jahre ein erweitertes Platzangebot entgegengesetzt. Auch in Chemnitz und Zwickau werden die Verkehrsunternehmen bei der Fahrzeugbeschaffung unterstützt. Mit knapp 31 Mio. Euro ist ein großer Anteil der Investitionsmittel für die Straßenbahninfrastruktur (Streckenausbau, barrierefreie Haltestellen und Fahrleitungen) in den Städten vorgesehen.

Weitere Schwerpunkte der ÖPNV-Investitionsförderung liegen bei der Kundeninformation und bei modernen Verkehrsleit- und Abfertigungssystemen. Hierfür stehen allein in diesem Jahr rund 17 Millionen Euro bereit.

Eine Übersicht über aktuelle Fördervorhaben in den Regionen können Sie der Anlage entnehmen.

  • Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Themen
Verkehr
Kontakt
Pressesprecher Jens Jungmann
Telefon +49 351 564 80600
Telefax +49 351 564 80680
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Medienobjekte

  • Ico dokument Audio, Video, Dokumente (1)

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei