Hauptinhalt

Elternvertreter gestärkt fürs Ehrenamt

21.11.2018, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

27 Seminare mit 300 Eltern in ganz Sachsen durchgeführt

In den letzten drei Wochen haben über 300 interessierte Elternvertreter in 27 Seminaren eine Fortbildung über die rechtlichen Grundlagen ihres Ehrenamtes erhalten. Durch ausgebildete Elternmitwirkungsmoderatoren (EMM) aus der Region erfuhren die Teilnehmer, wie sie sich im Elternrat und der Schulkonferenz einbringen können. Kultusminister Christian Piwarz dankte allen engagierten Moderatoren und Elternvertretern. „Gute Schule braucht engagierte Eltern. Das Ehrenamt nimmt viel Zeit in Anspruch und ist nicht immer einfach, wenn es darum geht, die Interessen der verschiedenen Eltern in Einklang zu bringen. Damit die Elternvertreter ihre Aufgaben gestärkt wahrnehmen können, bekommen sie mit den Seminaren das notwendige Rüstzeug an die Hand“, so Kultusminister Christian Piwarz. Für die Arbeit des Elternsprechers sei aber auch die gute Zusammenarbeit mit den anderen Eltern wichtig. „Ich bitte alle Eltern darum, die Elternvertreter an ihrer Schule zu unterstützen. Das ist eine gute Möglichkeit, um unseren Kindern vorzuleben, dass Teamwork und ehrenamtliches Engagement richtig und wichtig sind. Das ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält“, betonte Piwarz.

Wer die Fortbildungsveranstaltungen verpasst hat, kann ein Seminar an die eigene Schule einladen. Die erfahrenen EMM – selbst Elternvertreter in ihren Schulen – treffen konkrete Absprachen mit den Akteuren vor Ort und arbeiten mit ihnen praxisnah und zielorientiert.

Informationen und Seminaranfragen unter: www.elternmitwirkung-sachsen.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Pressesprecher Dirk Reelfs

Telefon: +49 351 564 65100

Telefax: +49 351 564 65019

E-Mail: presse@smk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang