1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.10.2018, 10:10 Uhr

Fördermittelbescheid für Breitbandausbau für die Stadt Wilsdruff

Staatssekretär Stefan Brangs, Beauftragter der Staatsregierung für Digitales, hat heute einen Fördermittelbescheid über rund 519.000 Euro für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur an Ralf Rother, Bürgermeister der Stadt Wilsdruff, übergeben. Mit dem geplanten Ausbau sollen 270 Haushalte und 31 Unternehmen an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden. Dazu werden mehr etwa 53 Kilometer Glasfaser neu verlegt und 15 Glasfaserverteiler errichtet. Insgesamt belaufen sich die Kosten dafür auf rund 1,3 Millionen Euro – von denen der Bund etwa die Hälfte übernimmt.

Staatssekretär Stefan Brangs: „Eine flächendeckende und leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ist die maßgebliche Voraussetzung, um die vielfältigen Chancen der Digitalisierung nutzen zu können. Die Staatsregierung unterstützt den Breitbandausbau deshalb so stark wie nie zuvor. Doch wir brauchen auch das Engagement der Kommunen. Deshalb gilt mein Dank den Verantwortlichen um Bürgermeister Ralf Rother und dem Stadtrat von Wilsdruff, die sich der Herausforderung gestellt und dieses Projekt gestemmt haben.“

Bürgermeister Ralf Rother: „Wir freuen uns, damit die Haushalte und Unternehmen erschließen zu können, in denen die verantwortlichen Telekommunikationsunternehmen keinen Ausbau geplant haben (weiße Flecken). Wichtig war uns dabei, auf die zukunftsfähige Glasfaser zu setzen. Wir hoffen, dass dies die Initialzündung auch für den eigenwirtschaftlichen Ausbau in Richtung Glasfaser ist.“

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Themen
Digitalisierung, Wirtschaft
Kontakt
Pressesprecher Jens Jungmann
Telefon +49 351 564 80600
Telefax +49 351 564 80680
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei