1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.10.2018, 15:00 Uhr

Baubeginn Finanzamt für Erzgebirgskreis - Finanzamt Annaberg-Buchholz

Finanzminister Dr. Matthias Haß stellte heute die Planungen für das zentrale Finanzamt für den Erzgebirgskreis in Annaberg-Buchholz vor und verschaffte sich einen Eindruck vom Baugeschehen vor Ort.

Finanzminister Dr. Matthias Haß „Hier in Annaberg-Buchholz entsteht ein zentrales Finanzamt für den gesamten Erzgebirgskreis. Bei der Standortwahl haben wir uns bewusst gegen einen Bau auf der grünen Wiese entschieden. Wir schaffen aus bestehenden, zum Teil denkmalgeschützten Gebäudeteilen und einem Erweiterungsneubau ein neues, funktionales aber auch ästhetisch ansprechendes Ensemble im alten Stadtkern. Diese Investition hier vor Ort soll auch ein Beitrag zur weiteren Aufwertung des Stadtzentrums von Annaberg-Buchholz sein.“

Das Bauprogramm für das Finanzamt Annaberg-Buchholz besteht aus mehreren zeitlich gestaffelten Einzelmaßnahmen: dem Umbau und der denkmalschutzgerechten Gesamtsanierung des ehemaligen Postgebäudes Klosterstr. 6-10, dem Umbau und der denkmalschutzgerechten Teilsanierung des bisherigen Finanzamtsgebäudes Magazingasse 16 sowie des ehemaligen Amtsgerichts Klosterstraße 10, der Errichtung eines viergeschossigen Erweiterungsneubaus auf dem Areal zwischen dem jetzigen Finanzamt und dem ehemaligen Amtsgericht sowie der Errichtung eines Parkdecks für 211 Stellplätze am Gärtnerweg 1.

Aus den zum Teil denkmalgeschützten Bestandsgebäuden sowie dem Erweiterungsneubau soll ein neues Gebäudeensemble entstehen, das sich in Materialauswahl und Farbgestaltung an die Strukturen des historischen Stadtkerns angleicht. Teile der erhaltenen Außenmauern des ehemaligen Franziskanerklosters werden in die Außenanlagen integriert.

Mit Abschluss der Bauarbeiten voraussichtlich im Jahr 2021 wird der Gebäudekomplex des Finanzamtes ca. 6.730 m² Nutzfläche umfassen, auf denen Büro- und Archivflächen, Unterrichts- und Besprechungsräume sowie die Informations- und Annahmestelle des Finanzamtes untergebracht werden. Der Hauptzugang zum Komplex wird über die Klosterstraße erfolgen.

Die Baukosten werden auf ca. 37 Millionen Euro geschätzt. Die Baumaßnahme wird finanziert aus Fördermitteln der EU sowie durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Hintergrund:
Am Standort Annaberg-Buchholz ist die Zusammenlegung der Finanzämter Annaberg, Schwarzenberg, Stollberg und Zschopau vorgesehen. Das neue zentrale Finanzamt Annaberg-Buchholz wird danach mit seinen etwa 394 Bediensteten für den gesamten Erzgebirgskreis zuständig sein. Das bisherige Finanzamt Schwarzenberg wird als Finanzamt für Sonderaufgaben in Schwarzenberg dauerhaft fortgeführt werden.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
Themen
Bau, Immobilien, Steuern
Kontakt
Pressesprecherin Sandra Jäschke
Telefon +49 351 564 40060
Telefax +49 351 564 40069
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei