1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

06.09.2018, 10:21 Uhr

Ausbildungsstart in der sächsischen Finanzverwaltung

Anfang September 2018 haben 190 junge Menschen ihre Laufbahnausbildung für die Steuerverwaltung des Freistaates Sachsen begonnen. Seit 2017 hat das Sächsische Staatsministerium der Finanzen auf den gestiegenen Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Bereich der Steuerverwaltung reagiert und im Vergleich zu den Vorjahren die Laufbahnausbildung inzwischen verdoppelt.

Finanzminister Dr. Haß: „Ich freue mich, dass es wieder gelungen ist, alle Ausbildungs- und Studienplätze mit motivierten und engagierten jungen Leuten zu besetzen. In Zeiten steigenden Fachkräftebedarfs ist das keine Selbstverständlichkeit. Die Steuerverwaltung kann neben interessanten Tätigkeiten und guten modernen Arbeitsbedingungen auch mit dem wichtigen Beitrag punkten, den die Finanzbehörden für das Gemeinwesen leisten.“

Hintergrund:

Das dreijährige Studium mit dem Abschluss als „Diplom-Finanzwirt/-in“ umfasst theoretische Studienabschnitte von 21 Monaten an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FH), Fortbildungszentrum des Freistaates Sachsen in Meißen sowie Praxisabschnitte von insgesamt 15 Monaten in sächsischen Finanzämtern.

In der zweijährigen Ausbildung zum/r Finanzwirt/-in wechseln sich fachtheoretische Abschnitte von 8 Monaten am Ausbildungszentrum Bobritzsch mit verschiedenen Praxisphasen von insgesamt 16 Monaten in einem sächsischen Finanzamt ab.

Bewerbungen für den nächsten Ausbildungsbeginn im September 2019 sind online möglich unter www.hsf.sachsen.de bis 1. Oktober 2018 (für das Studium) bzw. bis 1. November 2018 (für die Ausbildung). Interessenten können sich unter www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de informieren. Die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FH), Fortbildungszentrum des Freistaates Sachsen veranstaltet am 22. September 2018 von 9 bis 14 Uhr einen „Tag der offenen Tür“, u. a. mit Informationsveranstaltungen zu den Studiengängen und zum Auswahlverfahren.

Interessierte Schüler haben darüber hinaus die Möglichkeit, im Rahmen ihres Betriebspraktikums einen unmittelbaren Einblick in die Arbeit der sächsischen Finanzämter zu gewinnen. Informationen hierzu finden Sie auf der o. g. Internetseite.

Weiterführende Links
– Ausbildung in der Steuerverwaltung www.nachwuchs-für-die-steuerklasse.de
– Ausbildungszentrum Bobritzsch www.justiz.sachsen.de/abzb/content/6.htm
– Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum www.hsf.sachsen.de

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
Themen
Aus- und Weiterbildung, Steuern
Kontakt
Pressesprecherin Sandra Jäschke
Telefon +49 351 564 40060
Telefax +49 351 564 40069
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei