1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

31.05.2018, 10:12 Uhr

Pilotphase zur Inklusion an Grundschulen startet

An 17 Grundschulen im Freistaat wird künftig im Rahmen einer Pilotphase der Verzicht auf sonderpädagogische Diagnostik in den Förderschwerpunkten Lernen sowie emotionale und soziale Entwicklung vor der Einschulung oder in Klassenstufe 1 erprobt. Die Pilotphase ist Bestandteil der neuen Regelungen des Sächsischen Schulgesetzes.

„Die Grundschulen erhalten damit nicht nur die Möglichkeit, Teil des Erprobungsprozesses zu sein, sondern können auch Inklusion als Ziel ihrer Schulentwicklung stärken sowie ihre Erfahrungen und Erkenntnisse zum Umgang mit der weiter wachsenden Heterogenität der Schülerschaft in den Grundschulen einbringen“, sagte Kultusminister Christian Piwarz.

Mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 starten die ausgewählten Grundschulen in die Vorbereitungsphase. In den Schuljahren 2019/2020 bis 2022/2023 werden an den 17 Grundschulen Schülerinnen und Schüler unterrichtet, bei denen auf eine sonderpädagogische Diagnostik in den Förderschwerpunkten Lernen sowie emotionale und soziale Entwicklung vor der Einschulung oder in Klassenstufe 1 grundsätzlich verzichtet wird. Die Schulträger der an der Pilotphase teilnehmenden Schulen erhalten ab dem Schuljahr 2019/20 – finanziert vom Freistaat – Mittel zur personellen Unterstützung in der Schuleingangsphase.

Für die Pilotphase konnten sich die Grundschulen auf Grundlage eines Beschlusses der Schulkonferenz bewerben. Das Sächsische Kultusministerium hat 15 Grundschulen in öffentlicher und 2 Grundschulen in freier Trägerschaft, ausgewählt.

Die Erfahrungen der Pilotphase werden in einen Bericht zum 30. September 2021 an den Sächsischen Landtag eingehen, der bis zum 30. Juni 2022 über eine flächendeckende Einführung ab dem Schuljahr 2023/2024 entscheidet.

Folgende Grundschulen beteiligen sich an der Pilotphase:

GS Dippoldiswalde
GS Kuntzehöhe, Plauen
Diesterweg-GS Auerbach
GS Liegau-Augustusbad, Radeberg
GS Laubusch
GS „H.C.J. Fölsch“, Niesky
GS Elterlein
GS „F. Schiller“ Clausnitz
GS Thalheim
Evangelische GS Technitz
Joachim Ringelnatz GS Leipzig
GS Arzberg
GS „An der Sternwarte Wurzen“
GS Kitzscher
GS Jesewitz
GS „Zum Elefanten“ Kühren, Wurzen
Evangelisches Schulzentrum Muldental e.V. GS Grimma

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Themen
Schule
Kontakt
Pressesprecher Dirk Reelfs
Telefon +49 351 564 65100
Telefax +49 351 564 65019
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei