1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.01.2018, 14:30 Uhr

Gesundheitsministerin Barbara Klepsch überreicht AIDS-Ehrenmedaille an Dresdner Arzt

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages zeichnet das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz jedes Jahr besonders verdienstvolle Persönlichkeiten aus, die mit ihrem Engagement Herausragendes im Kampf gegen HIV und AIDS leisten.

Mit Herrn Dr. Andreas Jenke wird diesmal ein Dresdner Arzt mit internistischer Hausarztpraxis geehrt, in der er ein umfassendes ambulantes Angebot für Menschen mit HIV und AIDS bietet und sich engagiert für die HIV-Prävention einsetzt.

»Dr. Andreas Jenke organisiert für seine Patienten vor allem unkomplizierte Zugangswege, ist offen für ihre Probleme, Sorgen und Nöte, arbeitet lösungsorientiert mit der AIDS-Hilfe Dresden und anderen Partnern zum Wohle seiner Patienten zusammen«, so Staatsministerin Barbara Klepsch. »Dieses herausragende Engagement ehre ich mit der AIDS-Ehrenmedaille 2017.«

Neben der Patientenbetreuung steht Dr. Jenke unterstützend der AIDS-Hilfe und anderen Gremien, so auch dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, für Fachfragen zu Verfügung und arbeitet ehrenamtlich als Referent auf Fortbildungen zu relevanten HIV/AIDS-Themen. Durch sein Engagement und seine Ideen gestaltet Dr. Jenke die Präventions- und Versorgungslandschaft in Sachsen aktiv mit.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz
Themen
Ehrenamt, Gesundheit, Soziales
Kontakt
Pressesprecher Jörg Förster
Telefon +49 351 564 55050
Telefax +49 351 564 55060
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei