1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

06.12.2017, 16:07 Uhr

Korrektur (2. Zeile "...Prüfung der Verbeamtung..")

Lehrer-Verbeamtung: Haubitz begrüßt Entscheidung der CDU-Fraktion

Sachsens Kultusminister hat die heutige Entscheidung der CDU-Landtagsfraktion zur Prüfung der Verbeamtung der Lehrer begrüßt. „Das ist eine gute Entscheidung für meine Schülerinnen und Schüler. Die CDU-Fraktion spricht sich damit deutlich für eine hohe Bildungsqualität an Sachsens Schulen aus und gegen den Unterrichtsausfall“, so der Kultusminister. Mit dem Beamtenstatus für Neulehrer könne Sachsen auf dem bundesweit hart umkämpften Lehrerarbeitsmarkt ebenbürtig auftreten. „Damit wird es gelingen, junge Pädagogen im Land zu halten und in den Freistaat zu locken. Die hunderte von Lehrkräften, die Sachsen einst verlassen mussten, weil es in früheren Jahren kaum Stellenangebote gab, sind herzlich willkommen und können ihren Beamtenstatus behalten“, fügte Haubitz hinzu.

Die CDU-Fraktion hat zugleich die Staatsregierung beauftragt, bis zum 31. Januar 2018 noch Detailfragen zu klären und der Fraktion einen abgestimmten Vorschlag zu unterbreiten. Dazu gehört unter anderem die Frage wie bereits angestellten Lehrern über Beförderungsämter und Erfahrungseinstufung ein Ausgleich gezahlt werden kann. Auch die Tätigkeit von Mentoren für Seiteneinsteiger und Klassenleitern soll entsprechend vergütet werden.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Themen
Schule
Kontakt
Pressesprecher Dirk Reelfs
Telefon +49 351 564 2513
Telefax +49 351 564 2886
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei