Hauptinhalt

Sportminister verleiht den „Joker im Ehrenamt 2017“

18.08.2017, 12:33 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Ulbig: „Ehrenamt ist unverzichtbar“

Sportminister Markus Ulbig hat heute die Auszeichnung „Joker im Ehrenamt 2017“ an 42 Ehrenamtliche im Sport vergeben. Sie kommen aus Vereinen, Verbänden, aus dem Schulsportbereich und der Sportjugend. Die Ausgezeichneten haben sich in ihrer Funktion beispielsweise als Übungsleiter, Kampfrichter oder Jugendleiter mit herausragendem Engagement besonders verdient gemacht.

Sportminister Markus Ulbig: „Ehrenamt und freiwilliges Engagement machen den Kern einer aktiven Zivilgesellschaft aus und sind unverzichtbar für die Gesellschaft. Der 'Joker im Ehrenamt' steht auch in diesem Jahr für den Retter in der Not. Das herausragende Engagement unserer Ehrenamtlichen im Sportbereich steht stellvertretend für den Einsatz vieler Tausender Helfer, die wichtige Funktionen und Aufgaben in den Vereinen und Verbänden übernehmen. Wenn es darauf ankommt, sind es diese Frauen und Männer, die als Kampfrichter oder Übungsleiter einspringen. Gerade für Kinder und Jugendliche sind Übungsleiter und Trainer Vorbilder. Sie vermitteln Werte wie Teamgeist, Fairness und Toleranz. Gemeinsames Sporttreiben stärkt den Charakter und vermittelt Verhaltensnormen, die auch außerhalb des Sports wichtig sind.“

Die insgesamt 42 ausgezeichneten Ehrenamtlichen haben eine Dankesurkunde, eine Glasvase mit einem gravierten Jokermotiv und eine Frauenkirchenuhr erhalten. Die Auszeichnung „Joker im Ehrenamt 2017“ findet zum 22. Mal statt – der jüngste Ausgezeichnete ist 22 Jahre alt, der Älteste ist 84.

Seit 1996 erhielten bereits 919 Ehrenamtliche im Sport den „Joker“.
Ungefähr 90.000 Menschen sind in den genannten Ehrenamtsbereichen tätig und leisten jährlich rund 15 Millionen unbezahlte Arbeitsstunden.

Die Liste der diesjährigen Kandidaten erhalten Sie im Anhang dieser Medieninformation.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Ansprechpartnerin Silvaine Reiche

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang