Hauptinhalt

SG Lückersdorf-Gelenau erhält 186.000 Euro für Erweiterung der Kegelbahn

20.04.2017, 16:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Innenstaatssekretär Dr. Michael Wilhelm hat heute der SG Lückersdorf-Gelenau e.V. einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 186.000 Euro für die Erweiterung der 2-Bahnen-Kegelanlage auf 4 Bahnen in der Sportstätte Gelenau (Kamenz) übergeben. Das entspricht rund der Hälfte der Gesamtkosten.

Die Maßnahme ist zum einen aufgrund der gestiegenen Mitgliederzahlen erforderlich. Auf der bestehenden 2-Bahnen-Anlage kann der Trainingsbedarf nicht mehr gedeckt werden. Verbessert werden neben den kapazitativen Möglichkeiten auch die qualitativen Trainingsangebote, was für weiteres Wachstum des Vereins sorgen soll.

Zum anderen ist für die Teilnahme an höherklassigen Wettbewerben (ab Bezirksliga aufwärts) eine 4-Bahn-Anlage zwingend für die Zulassung erforderlich. Diese Voraussetzung wird durch den Erweiterungsbau erfüllt.

Staatssekretär Dr. Wilhelm: „Die SG Lückersdorf-Gelenau e.V. leistet eine 1A-Nachwuchsarbeit mit tollen Zuwachszahlen und sportlichen Erfolgen. Ihre Begeisterung für den Kegelsport ist ansteckend. In Zukunft stimmen nun auch die sportlichen Rahmenbedingungen.“

Für die Herstellung der Barrierefreiheit wird neben dem Ausbau der Kegelanlage ein zweiter Zugang nur für den Bereich der Kegelbahn geschaffen, um diese auch funktional vom Rest des Gebäudes zu trennen.

Der Freistaat Sachsen fördert den Sport auch in diesem und im nächsten Jahr jeweils wieder mit rund 47 Millionen Euro. Mit den Mitteln können Vereine und Trainer wie auch Sanierungen und Neubauten von Sportstätten unterstützt werden.

Die Maßnahme wird finanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Pressesprecher Andreas Kunze-Gubsch

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang