Hauptinhalt

Sicherheitskonzept zum Tag der Deutschen Einheit

04.10.2016, 12:33 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Ulbig dankt Polizei

Innenminister Markus Ulbig zur Umsetzung der Sicherheitskonzeption für den Tag der Deutschen Einheit durch die sächsische Polizei:

„Ich bedanke mich bei allen Kolleginnen und Kollegen, die an den Sicherheitsmaßnahmen rund um den Tag der Deutschen Einheit in Dresden beteiligt waren. Die Polizeidirektion Dresden hat mit personeller Unterstützung aus 13 Bundesländern und vom Bund professionelle Arbeit geleistet. Sie hat den schwierigen Spagat zwischen Fest und Festung insgesamt mit Fingerspitzengefühl gemeistert. Und das auch stets im Bewusstsein, dass das Handeln der Sicherheitskräfte in diesen Tagen besonders im kritischen Fokus der Öffentlichkeit steht.“


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Pressesprecher Andreas Kunze-Gubsch

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang