1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

01.09.2016, 12:23 Uhr

Sachsenforst veröffentlicht neue Waldpost

Seit heute ist die neue Ausgabe der Waldbesitzerzeitung „Waldpost“ mit hilfreichen Informationen und Tipps zur Waldbewirtschaftung verfügbar

Mit der jährlich erscheinenden Waldpost informiert Sachsenforst regelmäßig private und körperschaftliche Waldbesitzer über aktuelle Themen der multifunktionalen und nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Die aktuelle Ausgabe gibt beispielsweise praktische Tipps, was der Waldbesitzer bei der Baumartenwahl aufgrund des Klimawandels beachten muss, wie er die Qualität von Forstpflanzen erkennt und was er unternehmen kann, damit er den Borkenkäfer in seinem Wald in Schach hält. Zudem werden Fragen des Naturschutzes beleuchtet, denn jeder Waldbesitzer kann einen Beitrag zur Erhöhung der biologischen Vielfalt leisten.

Sachsen ist ein Land des Privatwaldes. Etwa 85.000 private Waldbesitzer besitzen rund 240.000 Hektar Wald. „Die Bewirtschaftung des Privatwaldes ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Klimawandel, wachsende Ansprüche der Bevölkerung an die Erholungsfunktion, unterschiedliche Naturschutzanforderungen – die Herausforderungen an den Wald kennen keine Eigentumsgrenzen“, so Landesforstpräsident und Sachsenforstchef Prof. Dr. Hubert Braun. „Unsere Waldpost gibt bewusst praktische Tipps für die Privatwaldbewirtschaftung, sie ergänzt die bestehenden Beratungsangebote durch unsere Revierförster vor Ort“.

Die Waldpost kann direkt bei den Forstbezirken und Schutzgebietsverwaltungen oder über den Revierförster vor Ort bezogen werden. Die digitale Version der Waldpost steht als Download unter http://www.smul.sachsen.de/sbs/25508.htm zur Verfügung.

Weitere Informationen über den Privat- und Körperschaftwald stehen Ihnen unter www.sachsenforst.de zur Verfügung.

Hintergrundinformationen:
In Sachsen gibt es ca. 85.000 Waldbesitzer, die meisten von ihnen besitzen Waldflächen zwischen einem und fünf Hektar Größe. So vielfältig wie der Waldbesitz, so vielgestaltig sind auch die Anforderungen an die Waldbewirtschaftung und damit die Herausforderungen für die Waldbesitzer.

Zur Unterstützung privater Waldbesitzer gibt es ein flächendeckendes Beratungsangebot von Sachsenforst. Insgesamt 74 Revierförster stehen den Waldbesitzern in den Forstbezirken und Schutzgebietsverwaltungen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Revierförster beraten zu allen Fragen der Waldbewirtschaftung, auch vor Ort im Wald. Das Beratungsangebot ist für Waldbesitzer kostenfrei. Die Revierförster helfen weiterhin, den Kontakt zu anderen Waldbesitzern, zu forstlichen Dienstleistern, Forstbetriebsgemeinschaften und anderen Behörden herzustellen.

Weiterführende Links

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Staatsbetrieb Sachsenforst
Themen
Wald & Forst
Kontakt
Pressesprecher Klaus Kühling
Telefon +49 3501 542 268
Telefax +49 3501 542 213
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Medienobjekte

  • Ico dokument Audio, Video, Dokumente (1)

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei