Hauptinhalt

Bürgerfrühstück, Besucherführungen, Präsentationen

17.08.2016, 09:10 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Staatsregierung lädt zum 14. „Gläsernen Regierungsviertel“

Dresden (17. August 2016) – Die Sächsische Staatsregierung lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger an diesem Samstag (20. August) zum 14. „Gläsernen Regierungsviertel“ ein.

In und vor der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden stellen sich die Ministerien und zahlreiche Behörden vor und geben einen Einblick in ihre Arbeit. Mit dabei sein werden neben dem Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich auch wieder mehrere Kabinettsmitglieder.

Mit dem symbolischen Aufschließen der Staatskanzlei durch den Regierungschef beginnt um 10 Uhr der Tag.

Vorgesehen sind Führungen durch das mehr als 100 Jahre alte Gebäude, in dem die Staatsregierung regelmäßig zu ihren Kabinettssitzungen zusammenkommt und über wichtige Vorhaben berät. Bei den Führungen geht es neben interessanten Details zum Bau auch um Informationen über die frühere und heutige Nutzung.

Auf dem Programm steht in der großen Kuppelhalle außerdem wie in den vergangenen Jahren wieder ein Bürgerfrühstück, bei dem die Besucherinnen und Besucher mit dem Ministerpräsidenten, Ministerinnen und Ministern sowie Staatssekretären ins Gespräch kommen können.

Erwartet werden unter anderem Justizminister Sebastian Gemkow, Kultusministerin Brunhild Kurth, Integrationsministerin Petra Köpping, Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange, Finanzminister Georg Unland und Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt.

In der Staatskanzlei gibt es den ganzen Tag über bis 17 Uhr verschiedene Infostände und Präsentationen. So ist in diesem Jahr der Bundesrat mit einem Informationsstand vertreten. Hintergrund ist, dass der Freistaat Sachsen noch bis Ende Oktober die Bundesratspräsidentschaft inne hat. Außerdem stellt sich die Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund vor. Zu sehen sein wird auch eine Ausstellung zum Europäischen Schülerwettbewerb.

Um Tourismus in Sachsen geht es in einer Präsentation des Wirtschaftsministeriums, das Innenressort zeigt eine Ausstellung zur Stadtentwicklung im Freistaat. Das Statistische Landesamt ist ebenfalls mit einem Infostand dabei.

In Präsentationen des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst geht es um die Produktion der Zukunft und Forschungsprojekte der Exzellenzinitiative Sachsen. Außerdem stellt sich das Sorbische Institut vor. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wiederum präsentieren ihre Museen und aktuelle Sonderausstellungen.

Das Umweltressort zeigt unter anderem die Wanderausstellung „Warum? – Darum!“ Umweltethik für Kinder und eine Ausstellung zu „Grünen Berufen“. Das Kultusministerium hat unter anderem ein Quiz zum sächsischen Schulsystem vorbereitet. Das Finanzministerium ist mit einem Infostand und Bastelangeboten vertreten.

Das Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz zeigt die Ausstellung „Verbraucherkredite“, auch die Verbraucherzentrale Sachsen informiert über ihre Arbeit. Wer Lust hat, ist eingeladen, sich an Ort und Stelle auf „Spiele vor der Haustür“ einzulassen. Das ist auch der Titel einer Broschüre, die das Ministerium herausgebracht hat.

Vor der Staatskanzlei gibt es weitere Informationen und Angebote: So stellt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr unter anderem Winterdienst-Fahrzeugtechnik vor, es gibt eine Präsentation der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen, die Polizei informiert über mögliche Karrieren und Voraussetzungen für „verdächtig gute Jobs“.

Bedienstete der Sicherheitsgruppe des Justizvollzugs geben Einblick in ihre Arbeit und informieren über den Beruf eines Justizvollzugsbediensteten. Drogenspürhunde zeigen ihr Können; auch kann ein Gefangenen-Transportbus besichtigt werden. Außerdem stellt sich die Palucca Hochschule für Tanz Dresden vor - Deutschlands einzige eigenständige Hochschule für Tanz. Besucher können sich darüber informieren, wie man Tänzer werden kann und wie man beispielsweise auf einem Spitzenschuh tanzt.

Ort: Sächsische Staatskanzlei, 01097 Dresden, Archivstraße 1
Zeit: Samstag, 20. August 2016, 10:00 bis 17:00 Uhr


Kontakt

Sächsische Staatsregierung

Regierungssprecher Ralph Schreiber

Telefon: +49 351 564 10300

Telefax: +49 351 564 10309

E-Mail: presse@sk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang